Panorama

100 Millionen Euro für Sanierung des Landratsamts

11 / 12 / 2017 / 11:56

Karlsruhe (pm/da) Die Sanierung des Hochhauses in der Beiertheimer Allee 2 in Karlsruhe soll 100 Millionen Euro kosten. Wie ein Sprecher des Landratsamts gegenüber Baden TV bestätigte, erwartet Christoph Schnaudigel, Landrat des Kreises Karlsruhe, in den kommenden zwei Jahren eine Entscheidung darüber, wie weiter vorgegangen und wie die Sanierung finanziert werden soll. Das Hochhaus ist der Sitz des Landratsamts.

Das Gebäude ist aus den 60er Jahren und steht unter Denkmalschutz, weshalb es nicht abgerissen werden darf. Wie die Renovierung finanziert werden soll, weiß Schnaudigel aktuell noch nicht. Die Sanierung stelle jedoch ein gewaltiges zukünftiges Risiko für die Haushalte der kommenden Jahre dar, so der Landrat Medienberichten zufolge. Eine theoretische Möglichkeit sei es, das Gebäude an einen Investor zu verkaufen, der das ausgewiesene Kulturdenkmal der Stadt Karlsruhe dann saniert. Für die Zeit der Bauarbeiten müssen die rund 700 Mitarbeiter des Landratsamts in andere Büroräume umziehen; die Verwaltung sei bereits auf der Suche.

Weitere Artikel

Renovierung der Markuskirche

Panorama
22 / 06 / 2018 / 17:18

Karlsruhe (lms) Seit Ende 2016 wurde die Markuskirche renoviert, im letzten Jahr wurde die Außenfassade gestrichen. Die Kosten sind mit 800.000 Euro im eingangs veranschlagten Rahmen geblieben. Nachdem die Renovierungsarbeiten im Inneren der Kirche weitgehend abgeschlossen sind, feiert die Kirche (…)

Kommt die neue Moschee in Karlsruhe?

Politik
19 / 06 / 2018 / 19:01

Karlsruhe (dm) Der Bauantrag für eine neue Moschee im Karlsruher Osten liegt bei der Stadtverwaltung. Schon jetzt ist klar: Ohne Änderungen wird der Antrag nicht durchgehen. Das Minarett muss kleiner werden. Die CDU befürchtet ein Verkehrschaos in der Oststadt.

Hochwasserschutz: Rheindamm wird umgebaut

Panorama
15 / 06 / 2018 / 17:36

Au am Rhein (dm) Auf 13 Kilometern Länge wird der Rheindamm zwischen Steinmauern und Neuburgweier aufwändig umgebaut. Die Anwohner warten seit Jahrzehnten darauf, dass der Hochwasserschutz verbessert wird. 30 Millionen Euro kostet das Projekt, sieben Jahre lang wird gebaut.