Wissenschaft

1,5 Millionen Euro für Karlshochschule

16 / 04 / 2018 / 13:39

Karlsruhe (pm/da) Die private Karlshochschule International University erhält vom baden-württembergischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Fördergelder in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Mit dem Geld fördert das Ministerium eigenen Angaben zufolge das Zentrum ,,Sense – Center for Civic Engagement and Responsible Management Educations” der Karlsruher Hochschule. Das Zentrum will für ethisch wichtige Fragestellungen und Herausforderungen sensibilisieren, beispielsweise für die Digitalisierung, die Globalisierung und eine nachhaltige Bildung.

,,Die nichtstaatlichen Hochschulen beleben den Hochschulstandort Baden-Württemberg auf vielfältige Weise, etwa durch ihre Alleinstellungsmerkmale oder ihre Experimentierfreudigkeit. Durch ihre Nähe zum Arbeitsmarkt, eine individuelle Betreuung und flexible Studienformen gelingt es den privaten Hochschulen, sinnvolle Ergänzungen zur Bereicherung der staatlichen Hochschullandschaft anzubieten”, sagte Ministerin Theresia Bauer am Montag in Stuttgart. Im Rahmen der Förderlinie ,,Nichtstaatliche Hochschulen” fördert das Land Baden-Württemberg nach Angaben des Ministeriums ,,qualitativ hochwertige und innovative Lehr- und Studienkonzepte”.

Landtagsabgeordneter Alexander Salomon begrüßt Förderung

Der Karlsruher Landtagsabgeordnete Alexander Salomon (Grüne) begrüßt die angekündigte Förderung: ,,Die intensive Auseinandersetzung mit den großen Zukunftsthemen wie der Digitalisierung und der Globalisierung ist unerlässlich, um ein tiefergehendes Verständnis der Studierenden für Ihre künftige Arbeits- und Lebenswelt zu schaffen“, so Salomon, Mitglied des Hochschulrats der Karlshochschule und Vorsitzender des Arbeitskreises „Wissenschaft, Forschung und Kunst“ der Grünen-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg. Mit ihrem Ansatz sensibilisiere die Karlshochschule die Studierenden für ethische Fragestellungen und mache sie so zu sozial verantwortlichen Botschaftern eines nachhaltigen Bewusstseins und Wandels.

 

Weitere Artikel

PFC-Untersuchung mit 1,7 Millionen Euro gefördert

Politik
08 / 01 / 2019 / 15:32

Rastatt/Baden-Baden/Stuttgart (pm/vg) Das Umweltministerium unterstützt Forschungsvorhaben zur wissenschaftlichen Beurteilung der PFC-Belastung im Land mit insgesamt rund 1,7 Millionen Euro. Das gab das Ministerium heute bekannt. Seit Dezember arbeiten bereits verschiedene Organisationen und Institute an insgesamt drei verschiedenen Forschungsprojekten, darunter auch (…)

Fehlerhafte Analyse: Nur ein Wolf im Schwarzwald

Panorama
21 / 12 / 2018 / 16:20

Schwarzwald (pm/da) Entgegen einer anderslautenden Analyse gibt es im Schwarzwald wohl doch nur einen Wolf. Wie das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft soeben bekannt gab, hat das Senckenberg-Institut einen Fehler in seiner vorherigen Genanalyse entdeckt. Demnach stammte die (…)

Millionenförderung für Pforzheimer Hochschule

Wissenschaft
20 / 12 / 2018 / 11:08

Pforzheim (pm/da) Für ein Projekt zur Wiederverwertung von Dauermagneten erhält das Schmucktechnologisches Institut (STI) der Hochschule Pforzheim Fördergelder in Höhe von 2,1 Millionen Euro. Wie die Hochschule heute mitteilte, konnte sich das von ihr geführte Projektkonsortium ,,SUSMAGPRO" (Sustainable Magnets Production) (…)

Millionenförderung für das KIT

Wissenschaft
17 / 12 / 2018 / 10:53

Karlsruhe (pm/ij) 7,6 Millionen Euro Förderung bekommt das KIT zwischen den Jahren 2019 und 2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Genauer gesagt wird damit die Elementarteilchenforschung gefördert. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können damit die Forschung an internationalen Großexperimenten wie (…)