Wissenschaft

1,5 Millionen Euro für Karlshochschule

16 / 04 / 2018 / 13:39

Karlsruhe (pm/da) Die private Karlshochschule International University erhält vom baden-württembergischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Fördergelder in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Mit dem Geld fördert das Ministerium eigenen Angaben zufolge das Zentrum ,,Sense – Center for Civic Engagement and Responsible Management Educations” der Karlsruher Hochschule. Das Zentrum will für ethisch wichtige Fragestellungen und Herausforderungen sensibilisieren, beispielsweise für die Digitalisierung, die Globalisierung und eine nachhaltige Bildung.

,,Die nichtstaatlichen Hochschulen beleben den Hochschulstandort Baden-Württemberg auf vielfältige Weise, etwa durch ihre Alleinstellungsmerkmale oder ihre Experimentierfreudigkeit. Durch ihre Nähe zum Arbeitsmarkt, eine individuelle Betreuung und flexible Studienformen gelingt es den privaten Hochschulen, sinnvolle Ergänzungen zur Bereicherung der staatlichen Hochschullandschaft anzubieten”, sagte Ministerin Theresia Bauer am Montag in Stuttgart. Im Rahmen der Förderlinie ,,Nichtstaatliche Hochschulen” fördert das Land Baden-Württemberg nach Angaben des Ministeriums ,,qualitativ hochwertige und innovative Lehr- und Studienkonzepte”.

Landtagsabgeordneter Alexander Salomon begrüßt Förderung

Der Karlsruher Landtagsabgeordnete Alexander Salomon (Grüne) begrüßt die angekündigte Förderung: ,,Die intensive Auseinandersetzung mit den großen Zukunftsthemen wie der Digitalisierung und der Globalisierung ist unerlässlich, um ein tiefergehendes Verständnis der Studierenden für Ihre künftige Arbeits- und Lebenswelt zu schaffen“, so Salomon, Mitglied des Hochschulrats der Karlshochschule und Vorsitzender des Arbeitskreises „Wissenschaft, Forschung und Kunst“ der Grünen-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg. Mit ihrem Ansatz sensibilisiere die Karlshochschule die Studierenden für ethische Fragestellungen und mache sie so zu sozial verantwortlichen Botschaftern eines nachhaltigen Bewusstseins und Wandels.

 

Weitere Artikel

Spatenstich: mehr Platz zum Forschen und Gründen am KIT

Wissenschaft
06 / 04 / 2018 / 15:41

Karlsruhe (an) Aus Ideen sollen marktfähige Produkte werden, aus Forschern Gründer. Das ist die Idee hinter dem neuen Innovationsgebäude am KIT Campus Nord. Bisher gibt es zwei davon auf dem Campus. Heute wurde der Spatenstich für das dritte gesetzt.

Spatenstich für neues Forschungsinstitut am KIT

Wissenschaft
06 / 04 / 2018 / 13:26

Karlsruhe (pm/ms) Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist heute der Spatenstich für den offiziellen Neubau des Zeiss-Innovation Hub@KIT erfolgt. Mit dem 30 Millionen Euro teuren Neubau bekommt das KIT ein weiteres großes Forschungsinstitut. „Der ZEISS Innovation Hub @ KIT (…)

Fraunhofer-Gesellschaft erhält 26,5 Millionen Euro

Wissenschaft
14 / 12 / 2017 / 12:14

Stuttgart (pm/da) Das Baden-Württembergische Wirtschaftsministerium fördert die Fraunhofer-Gesellschaft mit 26,5 Millionen Euro. ,,Die Institute der Fraunhofer-Gesellschaft tragen maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen bei", so Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut heute in Stuttgart. In Baden-Württemberg gibt es 13 eigenständige Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, (…)

EU fördert Forschung in Baden-Württemberg mit 18 Millionen Euro

Wissenschaft
30 / 11 / 2017 / 10:07

Brüssel/Stuttgart (pm/da) Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat erfolgreich Gelder, sogenannte ,,Consolidator Grants", des EU-Forschungsrats eingeworben. Insgesamt gehen nach Angaben des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst 18 Millionen Euro nach Baden-Württemberg. Mit den Consolidator Grants fördert der Rat (…)