Panorama
Timo Deible/Zoo Karlsruhe

17.750 Euro Spende für die Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe

12 / 07 / 2019 / 09:01

Karlsruhe (pm) Mit diesem Ergebnis hätte niemand gerechnet, und am Ende haben alle Beteiligten gewonnen. Insgesamt 17.750 Euro gehen als Spende dabei an die Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe. Fernsehlegende und “Wetten, dass..?”-Erfinder Frank Elstner hatte vor drei Monaten den Startschuss zu einer ungewöhnlichen Wette zwischen Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt und dem Schulleiter der Beruflichen Schulen Achern, Ralf Schneider, gegeben.

Ziel war, dass jeder Schüler und jede Lehrkraft der Schule einen Euro für die Artenschutzstiftung spendet, so dass mindestens 1.500 Euro zusammenkommen sollten.

Wetteinsatz Biologiestunde und Zoo-Sonderführung

“Ich hätte nie gedacht, dass wir ein solches Ergebnis erreichen können, ich bin davon selbst völlig überwältigt”, sagt Schulleiter Schneider. Er hat sein Lehrerkollegium und die Schüler persönlich motiviert, sich für diese Wette und damit den guten Zweck zu engagieren. “Ich freue mich riesig, dass ich verloren habe”, betont Reinschmidt, der seinen Wetteinsatz auch direkt abgeleistet hat. Aus einer Biologiestunde und einer Sonderführung wurde dann sogar deutlich mehr. Der Zoodirektor hielt in Achern in einer großen Turnhalle zwei Schulstunden zum Thema Artenschutz vor insgesamt 1.000 Schülern. Bei der Sonderführung im Zoo wurden dann statt der besten gleich die drei erfolgreichsten Klassen eingeladen.

“Das sind ganz positive Erlebnisse für die Schüler, die sich enorm angestrengt haben”, berichtet Schneider. Bei zahlreichen Sonderaktionen wie Essensverkäufen, Stoffelefanten und Lavendelsäckchen zum Verkauf nähen, einer Tombola, in Einzelhandelsgeschäften Einpackaktion sowie Spendenläufe kam kräftig Geld zusammen. Die vom Gesamtergebnis her erfolgreichste Klasse (2BFP2) hat stolze 2.050 Euro gesammelt, was einem Schnitt pro Schüler von 93,18 entspricht. Bei einer Bank durfte zudem ein Spendenkässchen aufgestellt werden und die Ausbildungsbetriebe sowie die Unternehmen in Achern beteiligten sich großzügig.

Viele prominente Unterstützer gewonnen

Schneider konnte in den drei Monaten auch weitere prominente Unterstützer gewinnen: Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble, Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann, die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer, Schulpräsident Thomas Hecht sowie der blaue Elefant und die Maus von der “Sendung mit der Maus”. “Für uns ist es mehr geworden, als eine einfache Wette”, stellt Schneider heraus: “Die Schüler haben gesehen, was sie gemeinsam erreichen können.”

“Es ist schön zu sehen, dass der Artenschutz gerade für die junge Generation ein ganz wichtiges Thema ist. Die heutigen Schüler müssen in Zukunft den Hebel herumreißen, um für künftige Generationen die Biodiversität auf der Erde zu erhalten. Vielleicht finden sich ja weitere Schulen, die ebenfalls mit einer besonderen Aktion auf uns zukommen”, betont Reinschmidt. Die Artenschutzstiftung wird den Geldbetrag für ihr Masai-Mara-Projekt in Afrika verwenden. Damit sollen die großen Tierwanderungen außerhalb der bekannten Serengeti trotz Landreform in Kenia weiter ermöglicht werden. Kooperationspartner vor Ort ist der WWF. Mehr Infos zur Artenschutzstiftung gibt es unter www.artenschutzstiftung.de.

Weitere Artikel

Rheinbrücke: Bald keine Staus mehr

Panorama
10 / 12 / 2019 / 17:52

Karlsruhe/Wörth am Rhein (mw) Die Bauarbeiten auf der Fahrbahn der Rheinbrücke Maxau stehen kurz vor dem Abschluss. Zwar betrifft das konkret nur die Autofahrer, dennoch soll sich der Verkehr ab dem 28.Dezember wieder beruhigen.

Baden TV Aktuell - Montag

Baden TV Aktuell
09 / 12 / 2019 / 18:56

Die Nachrichten des Tages mit Amin Mir-Falah und unter anderem diesen Themen: Vollumbau Wildparkstadion geht mit Spatenstich in nächste Runde / Wurst und Steak auf der Tierschutz-Weihnachtsfeier.

Drogenkonsumraum öffnet am Montag

Panorama
06 / 12 / 2019 / 17:06

Karlsruhe (msc) Der Gemeinderat stimmte schon in Frühjahr 2018 einstimmig dafür. Heute, rund eineinhalb Jahre später, wurde er offiziell eingeweiht: Der erste Drogenkonsumraum in Baden Württemberg. Im sogenannten K76, der den Namen aufgrund seines Standorts in der Kriegsstraße 76 in (…)

Flusspferdnachwuchs im Zoo: Halloween ist ein junger Bulle

Panorama
06 / 12 / 2019 / 14:03

Karlsruhe (pm/ms) Das im Karlsruher Zoo geborene Flusspferd-Baby Halloween ist ein junger Bulle. Das teilt die Stadt heut mit. Lange war das Geschlecht des im Oktober geborenen Jungtieres unklar. Grund: Flusspferdmutter Kathy verteidigt ihren Nachwuchs und lässt keine Routine-Untersuchung zu.  "Jetzt konnten wir (…)