Blaulicht

21-Jährige in Kaserne vergewaltigt? Ermittlungen gegen Bundeswehrsoldaten

25 / 09 / 2018 / 19:25

Calw (pol/ame) Das Kriminalkommissariat Calw hat nach der Anzeigeerstattung einer 21 Jahre alten Frau die Ermittlungen gegen einen Bundeswehrsoldaten wegen Vergewaltigung aufgenommen.

Die Geschädigte hat sich nach derzeitigem Stand am Samstagabend mit einem 28 Jahre alten Soldaten einer Bundeswehrkaserne in Calw verabredet. Mit ihrem Einverständnis brachte der Bekannte sie offenbar heimlich auf das Kasernengelände, wo sie in einer Unterkunft die Nacht verbrachte. In den Morgenstunden des Sonntag kam es dann zu den ungewollten sexuellen Handlungen durch einen 31 Jahre alten Soldaten der Kaserne, der sich wohl in den Raum geschlichen hatte und die Geschädigte im Schlaf anging. Als sie dieses bemerkte und sich wehrte, ließ der Beschuldigte von ihr ab.

Die Geschädigte ließ sich später von ihrem Bekannten aus der Kaserne bringen und zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Gegen den 31-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Vergewaltigung eingeleitet.

Weitere Artikel

Nach Tötungsdelikt in Pforzheim: Ermittler bekommen Akteneinsicht in Frankreich

Blaulicht
05 / 07 / 2019 / 19:12

Pforzheim (pol) Die Suchmaßnahmen, die mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz, der Bereitschaftspolizeidirektion und Tauchern der Wasserschutzpolizei im Bereich "Altstädter Brücke" und "Emma-Jäger-Steg" vom 2. bis 4. Juli stattgefunden haben, führten nicht zum Auffinden von für die Ermittlungen relevanten Gegenständen. Ziel (…)

Gruppenvergewaltigung - Prozessauftakt gegen elf Verdächtige

Blaulicht
26 / 06 / 2019 / 19:21

Freiburg (dz) Der Fall hatte bundesweit für großes Aufsehen und auch für Entsetzen gesorgt. Es geht um die mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen im vergangenen Herbst in Freiburg. Am Mittwochmorgen hat vor dem Landgericht der Prozess gegen die elf Angeklagten begonnen.

Beschuldigter räumt Tatvorwurf ein

Blaulicht
03 / 06 / 2019 / 14:42

Tiefenbronn (pol/ij) Der 60-jährige Familienvater hat den Tatvorwurf eingeräumt seine Ehefrau und den 8-jährigen Sohn getötet zu haben sowie seinen 11-jährigen Sohn lebensgefährliche Schnittverletzungen hinzugefügt zu haben. Das teilen Staatsanwaltschaft und die Polizei mit.  Zu dem Familiendrama kam es am (…)

Bundeswehr gegen Schnaken?

Panorama
31 / 05 / 2019 / 11:30

Karlsruhe (pas/pm) Mehrere Politiker aus dem Großraum Karlsruhe fordern wegen der drohenden Schnakenplage schnelle Lösungen. Am drastischsten äußert sich der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung - er fordert die Ausrufung des Katastrophenfalls und damit den Einsatz der Bundeswehr. Die Bürgermeister aus mehreren (…)