Wissenschaft

2,5 Mio Euro für Forschungsprojekte

13 / 05 / 2018 / 13:31

Karlsruhe (pm/an) Nachdem das Testfeld autonomes Fahren eröffnet wurde, kann die Forschung starten. Die Landesregierung fördert diese mit 2,5 Mio. Euro, wie sie heute in einer Mitteilung bekannt gab.

Aus 13 eingereichten Anträgen hat eine unabhängige Gutachterkommission fünf förderungswürdige Projekte verschiedener Hochschulen und Forschungs­einrichtungen in Baden-Württemberg ausgewählt. Alle Projekte sind transdisziplinär angelegt und nutzen während der Projektlaufzeit von bis zu drei Jahren das Testfeld zur empirischen Überprüfung ihrer Algorithmen, Hypothesen und Modelle.

Unter anderem wird ein Projekt des KIT gefördert. Dabei geht es um die Optimierung der visuellen Erkennbarkeit von Fußgängern auf Basis vernetzter Infrastruktur. Ein weiteres gefördertes Projekt ist eines der Hochschule Karlsruhe, bei dem die Chancen und Risiken des autonomen Fahrens erörtert werden. Und das FZI konzentriert sich in seinem Projekt auf die rechtliche Begleitforschung.

Weitere Artikel

Ressourceneffizienz gefragt

Wirtschaft
18 / 10 / 2018 / 13:06

Karlsruhe (red) Rund 800 Fachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik treffen sich seit gestern in den Hallen der Messe Karlsruhe zur mittlerweile siebten Auflage des Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongresses, um sich zwei Tage lang über Entwicklungen, Ideen und Problemlösungen in jenen (…)

Neubau Wildparkstadion: Stadt informiert über Beschlussvorlage

KSC
17 / 10 / 2018 / 18:59

Karlsruhe (ame) Das Thema Neubau Wildparkstadion steht am Dienstag auf der Tagesordnung des Karlsruher Gemeinderats. Das Gremium wird dann über die Vergabe von Planungs- und Bauleistungen zum Vollumbau der aktuellen Spielstätte entscheiden. Heute hat die Stadtspitze die Beschlussvorlage vorgestellt, deren (…)