Wissenschaft

2,5 Mio Euro für Forschungsprojekte

13 / 05 / 2018 / 13:31

Karlsruhe (pm/an) Nachdem das Testfeld autonomes Fahren eröffnet wurde, kann die Forschung starten. Die Landesregierung fördert diese mit 2,5 Mio. Euro, wie sie heute in einer Mitteilung bekannt gab.

Aus 13 eingereichten Anträgen hat eine unabhängige Gutachterkommission fünf förderungswürdige Projekte verschiedener Hochschulen und Forschungs­einrichtungen in Baden-Württemberg ausgewählt. Alle Projekte sind transdisziplinär angelegt und nutzen während der Projektlaufzeit von bis zu drei Jahren das Testfeld zur empirischen Überprüfung ihrer Algorithmen, Hypothesen und Modelle.

Unter anderem wird ein Projekt des KIT gefördert. Dabei geht es um die Optimierung der visuellen Erkennbarkeit von Fußgängern auf Basis vernetzter Infrastruktur. Ein weiteres gefördertes Projekt ist eines der Hochschule Karlsruhe, bei dem die Chancen und Risiken des autonomen Fahrens erörtert werden. Und das FZI konzentriert sich in seinem Projekt auf die rechtliche Begleitforschung.

Weitere Artikel

Polizeipräsidium Karlsruhe: Baufreigabe für ersten Bauabschnitt

Politik
14 / 08 / 2018 / 06:57

Karlsruhe (pm/ame) Das Ministerium für Finanzen hat die Baufreigabe für den ersten Bauabschnitt des Polizeipräsidiums Karlsruhe erteilt. Das Land investiert rund 3 Millionen Euro. „Mit den modernen technischen und baulichen Bedingungen können die Polizistinnen und Polizisten noch besser arbeiten“, so (…)

Europaplatz Karlsruhe: Männergruppe greift 31-Jährigen an

Blaulicht
13 / 08 / 2018 / 14:47

Karlsruhe (pol/ame) Mehrere Personen geraten in der Nacht auf Sonntag am Europaplatz in einen handfesten Streit, der erst beendet wurde, als eine Person verletzt war. Offenbar ging es um eine mitgeführte Tasche. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich mit dem (…)

Dreiste Masche: Trickbetrügerinnen erbeuten 20.000 Euro

Blaulicht
13 / 08 / 2018 / 12:49

Pforzheim (pol/ame) Bislang unbekannte Trickbetrügerinnen brachten am Samstag, im Zeitraum zwischen 11.30 und 12.30 Uhr, eine 67-jährige Frau in der Breslauer Straße in Pforzheim um etwa 20.000 Euro. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Pforzheim-Süd, gerne telefonisch (…)