Blaulicht

47-Jährige ermordet aufgefunden

18 / 12 / 2013 / 16:01

Karlsruhe (pol/pas) Die Karlsruher Polizei hat am Vormittag eine 47-Jährige Frau in der Nähe des Hauptbahnhofs tot aus der Alb geborgen. Die Frau wurde offenbar Opfer eines Kapitalverbrechens. Die Frau wurde in unmittelbarer Nähe ihrer Wohnung in der Kehler Straße aufgefunden. Sie war am Montagabend nicht von der Arbeit nach Hause gekommen. Die Kriminalpolizei hat die 42-köpfige Sonderkommission „Alb“ eingerichtet.

Nach bisherigem Kenntnisstand war die 47-jährige Frau am Montagabend nach ihrer Arbeit in Pforzheim vom dortigen Bahnhof um 23.17 Uhr mit dem Zug nach Karlsruhe unterwegs. Dort kam sie gegen 23.40 Uhr auf Gleis 13 an. Auf dem Bahnhofsareal hatte die aus Usbekistan stammende Frau noch einen Bäcker aufgesucht und sich danach offenbar zu Fuß auf den Weg nach Hause gemacht. Sie war über die Schwarzwaldstraße bis zur Weiherfeldbrücke gegangen, danach verliert sich ihre Spur nach Polizeiangaben.

Am Dienstag nicht zur Arbeit erschienen

Nachdem die alleinerziehende Mutter zweier Kinder am Dienstagnachmittag nicht zu ihrer Arbeit erschienen war, hatten die Angehörigen Vermisstenanzeige erstattet. Die Suchmaßnahmen der Polizei am selben Abend blieben zunächst ohne Erfolg und mussten gegen 23.15 Uhr eingestellt werden. Am Mittwochmorgen fanden schließlich Beamte die Vermisste im hüfttiefen Wasser in der Alb im Bereich der Kehler Straße.

Spurensicherung läuft noch

Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen, es wurde ein Rechtsmediziner eingeschaltet. Derzeit laufen am Fundort noch Spurensicherungs- und Suchmaßnahmen der Polizei. Zeugen, die in der Nacht auf Dienstag in der Gegend unterwegs waren, werden gebeten, sich unter Telefon 0721-9395555 zu melden.

Weitere Artikel

Polizei intensiviert Corona-Kontrollen am Wochenende

Blaulicht
27 / 03 / 2020 / 12:36

Karlsruhe (pol/mw) Die Polizei will am Samstag und Sonntag ihre Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Verordnung intensivieren und mit starker Polizeipräsenz im öffentlichen Raum agieren. Bei Überwachungsmaßnahmen im Laufe der Woche wurde festgestellt, dass sich der Großteil der Menschen an die (…)

Pedelec-Fahrer bei Sturz in Baden-Baden schwer verletzt

Blaulicht
20 / 03 / 2020 / 12:23

Baden-Baden (pol/ms) Bei einem Unfall am Freitagmorgen in Baden-Baden hat sich ein 54-jähriger Pedelec-Fahrer schwere Verletzungen am Kopf zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, verlor der 54-Jährige offenbar die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Lebensgefahr kann bislang nicht ausgeschlossen werden. (…)

Königsbach-Stein: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Blaulicht
19 / 03 / 2020 / 15:39

Königsbach-Stein (pol/ms) Ein 64-jähriger Radfahrer wurde bei einem Unfall heute Vormittag in Königsbach-Stein schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, kollidierte der Radler beim Abbiegen mit einem Auto und stürzte.  Der Radler befuhr gegen 11 Uhr die Remchinger Straße in Königsbach. Nach Polizeiangaben wollte (…)