Wirtschaft

650 Bankmitarbeiter streiken für mehr Gehalt

17 / 05 / 2019 / 12:56

Karlsruhe (pm/et) Rund 650 Bankmitarbeiter der Banken in Stuttgart, Karlsruhe und Mannheim legen heute den ganzen Tag ihre Arbeit nieder. Dazu forderte die Gewerkschaft ver.di auf. Mit Verzögerungen im Arbeitsablauf bis hin zu Filialschließungen ist heute zu rechnen. 

Damit ist das bereits der fünfte Tag, an dem Mitarbeiter baden-württembergischer Banken streiken, teilt die Gewerkschaft mit. Unmittelbar vor der vierten Verhandlungsrunde am Montag in Wiesbaden hat ver.di erneut zum Warnstreik aufgerufen.

Wie bereits berichtet, fordert die Gewerkschaft für die Beschäftigten bei privaten und öffentlichen Banken sechs Prozent mehr Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Für Auszubildende fordert ver.di eine Erhöhung der Vergütung um 100 Euro. Für alle Beschäftigten möchte ver.di sechs Gesundheits- und Entlastungstage, sowie Weiterbildungen einführen.

 

 

 

Weitere Artikel

Ausweitung des Angebots

Panorama
25 / 05 / 2020 / 14:38

Karlsruhe (pm/lp) Ab dem 29. Mai sollen im Zoologischen Stadtgarten die meisten Tierhäuser für Besucher wieder geöffnet haben. Die Gondolettas sollen, wenn auch nur für Jahreskarten-Plus-Inhaber, in die Saison starten. Der Erwerb von Tagestickets ist weiterhin ausschließlich im Online-Shop möglich.  (…)

KSC holt Punkt gegen Bochum

KSC
24 / 05 / 2020 / 15:24

Karlsruhe (mw) Im zweiten Spiel nach der Corona-Pause spielt der KSC 0:0 gegen den VFL Bochum. Zu Beginn der Partie zeigte der KSC eine entschlossene und temproreiche erste Halbzeit. Für einen Torerfolg reichte es nicht - Wanitzek traf den Pfosten. (…)

KSC erwartet starke Bochumer

KSC
22 / 05 / 2020 / 17:28

Karlsruhe (mw) Am Sonntag empfängt der Karlsruher SC den VFL Bochum zum zweiten Ligaspiel nach der Corona-Pause. Das Spiel vergangene Woche gewannen die Badener mit 2:0 gegen Darmstadt, dieses Wochenende will der Tabellen-Vorletzte nachlegen. Leicht wird die Aufgabe nicht, der (…)

Schwimmsport startet wieder

Sport
20 / 05 / 2020 / 18:49

Karlsruhe (cs) Aufgrund der Corona-Pandemie ruhte der Leistungssport in ganz Deutschland. Zuletzt vermehrten sich allerdings die Lockerungen in Bezug auf den Alltag - so auch im Sport. Vergangene Woche startete die Fußball-Bundesliga, heute folgte der Schwimmsport.