Wirtschaft

7,50 Euro für Bareinzahlung rechtswidrig

04 / 12 / 2017 / 12:24

Karlsruhe (pm/da) Eine Gebühr von 7,50 Euro für die Bareinzahlung von Münzgeld bei der Bank ist rechtswidrig. Das hat das Landgericht Karlsruhe nach Angaben der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg entschieden. Die Badische Beamtenbank (BBBank) hatte diese Gebühr laut einer Klausel in ihrem Preisverzeichnis von ihren Kunden verlangt.

Ein Verbraucher hatte sich bei der Verbraucherzentrale über das Entgeld von 7,50 Euro für eine Bareinzahlung bei der BBBank beschwert. Die Verbraucherschützer mahnten daraufhin die Bank ab und forderten sie auf, die Klausel nicht mehr zu verwenden. Weil sie der Verbraucherzentrale zufolge die geforderte Unterlassungserklärung aber nicht abgeben wollte, reichte diese Klage vor dem Karlsruher Landgericht ein.

Gebühr von 7,50 Euro zu hoch

Das Gericht gab den Verbraucherschützern recht: Das vereinbarte Entgeld darf nur so hoch sein wie die Kosten, die bei der Erfüllung der vertraglichen Pflichten einer Bank entstehen. Die Klausel verstieße somit gegen §312 a Abs. 4 Nr. 2 BGB, so die Verbraucherzentrale. ,,Die Banken scheinen derzeit mit viel Kreativität neue Preise einzuführen. Wir prüfen bei jeder Beschwerde, ob die Klauseln gegen geltendes Recht verstoßen”, so Niels Nauhauser, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Weitere Artikel

Kompromiss bei geplanter Erweiterung des Mercedes-Werks in Rastatt

Wirtschaft
19 / 07 / 2018 / 19:00

Rastatt (ms) Im letzten Jahr kündigten Verantwortliche des Mercedes-Werks in Rastatt an wachsen zu wollen und größere Montagehallen für E-Autos bauen zu wollen. Die Daimler-Verantwortlichen favorisierten eine rund 30 Hektar große Fläche südlich des bestehenden Werks in Rastatt. Problem: Dort (…)

Cronimet meldet Umsatz von 2,1 Milliarden Euro

Wirtschaft
19 / 07 / 2018 / 15:49

Karlsruhe (pm/da) Die Karlsruher Altmetallunternehmensgruppe Cronimet Holding hat 2017 einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro verzeichnet. Das entspricht einer Steigerung von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr; damals waren es 1,65 Milliarden Euro. Aus Sicht der Cronimet Holding sind die (…)

Urteil zu GEZ-Gebühr gefallen

Wirtschaft
18 / 07 / 2018 / 16:32

Karlsruhe (an) Der Rundfunkbeitrag steht mit der deutschen Verfassung im Einklang. Das hat das Bundesverfassungsgericht heute entschieden. Nicht vereinbar mit dem allgemeinen Gleichheitssatz sei dagegen die Regelung, dass auch für Zweitwohnungen ein Rundfunkbeitrag zu leisten ist. Wir haben nachgefragt, wie (…)

5,8 Millionen Euro für Gemeinden in Baden

Wirtschaft
18 / 07 / 2018 / 15:39

Karlsruhe (pm/da) Das Karlsruher Regierungspräsidium hat Investitionshilfen in Höhe von 11,7 Millionen Euro an 46 Gemeinden bewilligt. ,,Gefördert werden damit 49 Investitionsvorhaben mit einem Investitionsvolumen von rund 63,6 Millionen, die der Herstellung oder Sanierung notwendiger kommunaler Einrichtungen dienen. Dies ist (…)