KSC

Abschiedsfeier im Wildparkstadion: KSC muss 3.000 Euro Strafe zahlen

08 / 08 / 2019 / 16:13

Karlsruhe (pm/ms) Das Sportgericht des DFB hat den Karlsruhe SC heute wegen der Abschiedsfeier im Wildparkstadion zu einer Geldstrafe von 3.000 Euro verurteilt. Das teilt der Sportklub mit. Gegenstand der Anklage war einer Mitteilung zufolge nicht das Abbrennen von Pyrotechnik, sondern unsportliches Verhalten. Der KSC will gegen das Urteil Berufung einlegen.

Im Anschluss an das Spiel gegen die Würzburger Kickers wurde am 3. November 2018 das Wildparkstadion in einer separaten Veranstaltung mit einem feierlichen Festakt verabschiedet. Veranstalter dieser Abschiedsfeier waren die Supporters Karlsruhe 1986 e.V., was auch das Gericht heute anerkannte. Dennoch wurde der KSC wegen unsportlichen Verhaltens zu einer Strafe von 3.000€ verurteilt. Das Sportgericht kam zu der Auffassung, dass auch die von den Supporters Karlsruhe 1986 e.V. veranstaltete Abschiedsfeier vorab vom DFB zu genehmigen gewesen wäre. Der KSC hält dies für eine Kompetenzüberschreitung des DFB und will deshalb gegen das Urteil Berufung beim DFB-Bundesgericht einlegen.

Weitere Artikel

Pforzheim: Urteil im Kinderporno-Prozess gefallen

Blaulicht
16 / 12 / 2019 / 10:50

Pforzheim (ms) Im Pforzheimer Darknet-Prozess ist heute Vormittag ein Urteil gefallen. Der 44-jährige Angeklagte wurde zu vier Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt. Der Mann hatte im Darknet eine Plattform für Kinderpornografie betrieben. Die Strafe bewegt sich eher am unteren Ende des (…)

Pleite zum Hinrunden-Abschluss

KSC
14 / 12 / 2019 / 14:51

Karlsruhe (lp) Der Karlsruher SC verliert im Wildparkstadion am 17. Spieltag 1:5 (1:2) gegen die SpVgg Greuther Fürth. Den einzigen Treffer für die Karlsruher erzielte Philipp Hofmann in der 26. Spielminute zum zwischenzeitlichen 1:1. Damit beendet der KSC die Hinrunde (…)

KSC vor Fürth

KSC
13 / 12 / 2019 / 17:38

Karslruhe (mw) Der Fußball-Zweitligist Karlsruher steht kurz vorm Ende des Fußballjahres 2019. Es liegen noch zwei Heimspiele vor den Badenern – das nächste morgen gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth.  Es ist das letzte Spiel der Hinrunde und tabellarisch ist der (…)