Alb-Mörder saß bereits 13 Jahre im Knast

23 / 12 / 2013 / 17:03

Karlsruhe (pas) Nach neuesten Erkenntnissen saß der 29-jährige Rumäne, der in der vergangenen Woche eine 47-jährige, zweifache Mutter getötet hatte, bereits 13 Jahre in seinem Heimatland im Gefängnis. Der Mann sei nach ersten Meldungen der rumänischen Behörden bereits mit 16 Jahren zu seiner Freiheitsstrafe von 20 Jahren verurteilt worden, so Polizeisprecher Ralf Minet gegenüber Baden TV. Er wurde wegen Raubes, Diebstahls und Verwüstung verurteilt.

In der Fächerstadt kam der 29-Jährige offenbar im August diesen Jahres an. Derzeit prüft eine 20-köpfige Ermittlungsgruppe, ob er noch für weitere Straftaten verantwortlich ist. „Wir setzen dabei besonders auf die Personenbeschreibung. Der Mann ist nur 1,61 Meter groß, sportlich, trägt offenbar meist Sportkleidung und hat derzeit eine Glatze“, sagt Minet.

Die Kinder der 47-Jährigen sind noch bis ins neue Jahr bei Bekannten untergebracht. Sie werden unter anderem vom Jugendamt und dem Weißen Ring bereut. Die Stadt Karlsruhe hat derweil ein Spendenkonto für die Familie eingerichtet.

Weitere Artikel

Anklage wegen Raub und Mord

Blaulicht
20 / 12 / 2019 / 21:35

Pforzheim/Karlsruhe (pol/mw)In Pforzheim viel ein Schmuckhändler einem Raub mit Todesfolge zum Opfer. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe, bzw. die Zweigstelle Pforzheim, hat gegen einen 36-jährigen Tatverdächtigen Anklage u. a. wegen Mordes sowie Raubes mit Todesfolge erhoben. Dem Tatverdächtigen wird von der Staatsanwaltschaft (…)

28-Jähriger verstirbt nach Festnahme: Kein Hinweis auf Todesursache

Blaulicht
06 / 08 / 2019 / 15:16

Karlsruhe/Bruchsal (pol/pas) Ein 28 Jahre alter mutmaßlicher Tankstellendieb ist nach seiner Festnahme in einem Karlsruher Krankenhaus gestorben. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft heute mit. Der Mann habe sich bereits am 21. Juli mehrfach gegen seine Festnahme gewehrt. In der Justizvollzugsanstalt (…)

Nach Tötungsdelikt in Pforzheim: Ermittler bekommen Akteneinsicht in Frankreich

Blaulicht
05 / 07 / 2019 / 19:12

Pforzheim (pol) Die Suchmaßnahmen, die mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz, der Bereitschaftspolizeidirektion und Tauchern der Wasserschutzpolizei im Bereich "Altstädter Brücke" und "Emma-Jäger-Steg" vom 2. bis 4. Juli stattgefunden haben, führten nicht zum Auffinden von für die Ermittlungen relevanten Gegenständen. Ziel (…)

Beschuldigter räumt Tatvorwurf ein

Blaulicht
03 / 06 / 2019 / 14:42

Tiefenbronn (pol/ij) Der 60-jährige Familienvater hat den Tatvorwurf eingeräumt seine Ehefrau und den 8-jährigen Sohn getötet zu haben sowie seinen 11-jährigen Sohn lebensgefährliche Schnittverletzungen hinzugefügt zu haben. Das teilen Staatsanwaltschaft und die Polizei mit.  Zu dem Familiendrama kam es am (…)