Wirtschaft

Arbeitsagenturen: Anstieg der Arbeitslosigkeit flacht ab

30 / 07 / 2020 / 11:44

Karlsruhe/Pforzheim (pm/ck) Sowohl die Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt, als auch die Arbeitsagentur Nagold-Pforzheim vermeldeten am Morgen einen positiven Trend auf dem Arbeitsmarkt.

Demnach sei die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt zu Beginn der Sommerferien trotz der anhaltenden Corona-Krise nur sehr moderat angestiegen. Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei 4,4 %: „Obwohl Corona weiterhin die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in unserer Region bestimmt, hat sich dieser im Juli stabilisiert und gleichzeitig deutlich dynamischer gezeigt als in den letzten Monaten. Dabei ist es erfreulich, dass sich wieder mehr Menschen aus der Arbeitslosigkeit abmelden können und auch die Zahl der offenen Stellen, die Unternehmen der Arbeitsagentur mitteilen, weiter zu nimmt“, erläutert Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt und ermutigt: „Dieser positive Trend macht Mut. Betrieben sollte er verdeutlichen wie wichtig es ist, nicht nur am Personal festzuhalten, sondern es auch zu qualifizieren und fit für die Zukunft zu machen. Vor allem die Zeit der Kurzarbeit ist hierfür perfekt geeignet.“

Auch im Bezirk der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim ist die Zahl der Arbeitslosengegenüber dem Vormonat weiter gestiegen, allerdings schwächer als in den Monaten zuvor. Mitte Juli waren 16115 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet – 2,6 Prozent mehr als im Juni. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den regionalen Arbeitsmarkt zeigten sich nach wie vor allerdings sehr deutlich beim Vergleich mit dem Vorjahr: Im Juli 2019 waren noch 5472 oder 51,4 Prozent weniger Menschen arbeitslos gemeldet als derzeit. Die Arbeitslosenquote – bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen – hat sich im Vergleich zum Vormonat um insgesamt 0,1 Prozentpunkte auf 4,7 Prozent erhöht. Vor einem Jahr lag sie noch bei 3,1 Prozent.

„Mit unseren vielfältigen Förderangeboten wollen wir verstärkt in die Weiterbildung investieren, von arbeitslosen Menschen und gerade auch von Beschäftigten. Dadurch werden diese nicht nur für neue Anforderungen fit gemacht, auch ihre Bindung an den Betrieb wird gestärkt. Wir unterstützen unsere Unternehmen gerne dabei, die Krisenzeit für die Qualifizierung ihrer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu nutzen und so den in vielen Branchen anstehenden Strukturwandel voranzubringen“, so Martina Lehmann, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim.

Weitere Artikel

Urlaub nur nach Erlaubnis und höchstens drei Wochen

Panorama
15 / 07 / 2019 / 12:55

Karlsruhe (pm/da) Arbeitslose dürfen nur mit Einverständnis des Amts und höchstens drei Wochen im Jahr in den Urlaub fahren, andernfalls droht ihnen eine Kürzung ihres Geldes. „Menschen, die bei der Arbeitsagentur arbeitslos gemeldet sind, sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihren auswärtigen (…)

Arbeitslosigkeit in der Region sinkt weiter

Panorama
29 / 03 / 2019 / 12:23

Karlsruhe (pm/cl/ms) Die Arbeitslosigkeit im Großraum Karlsruhe ist in diesem Frühjahr weiter zurückgegangen. Im März waren im Bezirk der Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt 18.395 Männer und Frauen ohne Job, 878 weniger als im Vorjahresvergleich und 485 weniger als noch im Februar. Die Arbeitslosenquote liegt (…)

Große Aufregung in Pforzheim: Arbeitsagentur telefonisch bedroht

Politik
08 / 03 / 2019 / 13:50

Pforzheim (pol/ij) Ein 59-Jähriger hielt am Freitagmorgen die Polizei in Atem. Er drohte mit einer Schusswaffe bei der Agentur für Arbeit in Pforzheim zu erscheinen. Letztendlich nahm die Polizei den 59-Jährigen fest. Wie die Polizei mitteilt, machte der Mann per Telefon (…)

Zahl der Arbeitslosen gesunken

Wirtschaft
02 / 03 / 2019 / 11:23

Region (pm/da) Nach dem Anstieg zum Jahresbeginn ist die Zahl der Arbeitslosen im Monat Februar wieder gesunken. Das melden die Arbeitsagenturen Karlsruhe-Rastatt und Nagold-Pforzheim. Demnach liegt die Quote mit jeweils 3,3 unter dem Wert des Vorjahreszeitraums (jeweils 3,5). In Karlsruhe-Rastatt (…)