Blaulicht

Auseinandersetzung zwischen Lkw-Fahrern endet mit Stichverletzung

03 / 12 / 2018 / 11:53

Bruchsal/A5 (pol) Mehrere Lkw-Fahrer trinken gemeinsam auf dem Rasthof Bruchsal-Ost Alkohol und geraten im Anschluss in eine körperliche Auseinandersetzung. Einer der Männer wird durch einen Messerstich in den Unterbauch schwer verletzt. 

Eine Auseinandersetzung unter Lkw-Fahrern endete am Samstagabend mit einer Stichverletzung in den Unterbauch. Gegen 17.20 Uhr hielten sich mehrere Lkw-Fahrer am Rasthof Bruchsal-Ost auf und konsumierten gemeinsam alkoholische Getränke. Im Verlauf des Abends kam es dann zunächst zu verbalen Streitigkeiten die im Verlauf in eine körperliche Auseinandersetzung mündeten.

Hierbei wurde ein 34-Jähriger Mann durch einen Messerstich in den Unterbauch so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei konnte noch vor Ort einen 20- und ein 21-jährigen Lkw-Fahrer ermitteln. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Erhebung einer Sicherheitsleistung, durften die beiden Tatverdächtigen jedoch wieder gehen.

Weitere Artikel

Ölbohrungen erlaubt - aber mit einigen Auflagen

Wirtschaft
13 / 02 / 2019 / 17:21

Bruchsal (pm/ij) Die Firma Rhein Petroleum darf auf der Bruchsaler Gemarkung bei Weingarten die Aufsuchsbohrungen durchführen. Das hat nun das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau genehmigt. Allerdings nur mit einer Vielzahl von Auflagen.  Damit werden zentrale Aspekte aus der Stellungnahme der Stadt (…)

Per Flugtaxi zum Flughafen

Wirtschaft
13 / 02 / 2019 / 15:39

Bruchsal (fah) Das autonome Flugtaxi von Volocopter aus dem Raum Karlsruhe ist den meisten hier in der Region wohl schon ein Begriff. Nun hat das Bruchsaler Unternehmen die nächste Idee für ihr Fluggerät: es soll die Gäste zum Flughafen bringen, (…)

Mit 170 km/h statt erlaubten 80 km/h unterwegs

Blaulicht
11 / 02 / 2019 / 15:33

A 5/ A 8 (pol/ij) Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagvormittag der Verkehrspolizei Karlsruhe konnten einige Verstöße festgestellt werden. Die Beamten kontrollierten den Verkehr auf der A 5 sowie der A 8. Insgesamt gerieten 19 Fahrzeugführer in das Visier der beiden Videostreifen. (…)