KSC

Autohausgruppe Geisser steigt zum KSC-Badenpartner auf

28 / 06 / 2018 / 10:55

Karlsruhe (pm/ms) Ein langjähriger Partner bleibt dem Karlsruher SC treu und weitet sein Engagement noch weiter aus. Wie der Verein heute mitteilt, steigt die Autohausgruppe Geisser zum Badenpartner auf und unterstützt den Sportklub in Sachen „Auto“.

Schon seit mehr als zwei Jahrzehnten kann der Karlsruher SC auf die Unterstützung der Autohausgruppe Geisser zählen. Jetzt verstärkt das Unternehmen sein Engagement und wird vom Wildparkpartner zum Badenpartner. „Sowohl der KSC als auch das Autohaus Geisser sind feste Bestandteile Karlsruhes und der Region, deshalb freut uns diese langjährige Verbundenheit sehr. Dass Geisser sein Engagement jetzt noch weiter ausweitet, ist ein tolles Zeichen für die Zukunft“, so Michael Becker, Bereichsleiter Marketing, Vertrieb und Digitalisierung.

Weitere Artikel

Training trotz Corona

Sport
26 / 03 / 2020 / 16:05

Leimen (mw) Im Olympiastützpunkt in Leimen läuft der Trainingsbetrieb derzeit weiter. Die Gewichtheber der Nationalmannschaft um Sabine Kusterer vom KSV Durlach durften nämlich für ihre Olympia-Qualifikation trainieren. Wie lange das nach der Olympia-Absage dieser Tage noch so bleibt ist derzeit (…)

Leichtathletik muss sich anpassen

Sport
25 / 03 / 2020 / 18:48

Karlsruhe (ks) Viele müssen trotz Corona zur Arbeit. Schwierig wird das wenn der Arbeitsplatz geschlossen hat. So sieht es aktuell für alle Leistungssportler aus. Daher stehen auch die Athleten der LG Region Karlsruhe vor einer wahren Herausforderung. Da noch nicht (…)

Kanuten haben Zwangspause

Sport
24 / 03 / 2020 / 19:07

Karlsruhe (mw) Im Karlsruher Rheinhafen zu paddeln, da spricht auf den ersten Blick nichts dagegen. Dass die Sportler der Rheinbrüder aus Karlsruher trotzdem nicht trainieren dürfen, sorgt beim ein oder anderen für Unverständnis.

"Wollen unseren Teil beitragen": KSC-Profis verzichten auf Gehalt

KSC
19 / 03 / 2020 / 13:44

Karlsruhe (pm/ms) Die Profis des Karlsruher SC verzichten aufgrund der Corona-Krise im März, April und Mai auf einen Teil ihres Gehalts, um den eigenen Verein zu unterstützen. Das teilt der Sportclub heute mit. Hintergrund der Aktion sind mögliche Einnahmeverluste durch fehlende Zuschauer (…)