Panorama

AVG und VBK modernisieren Niederflurbahnen

21 / 08 / 2017 / 15:51

Karlsruhe (pm/ms) Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) haben in den vergangenen Monaten ihre Stadt- und Niederflurbahnen modernisiert. Wie die AVG heute mitteilte, lag das Hauptaugenmerk dabei auf dem Fahrgastraum der Bahnen. 

„Mit der Modernisierung unserer Bahnen möchten wir die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs in der Region für unsere Kunden erhalten bzw. steigern. Bei den Veränderungen haben wir den Fokus darauf gelegt, den Komfort und die Sicherheit für unsere Fahrgäste zu erhöhen und an die zeitgemäßen Standards anzupassen“, so Ascan Egerer, der technische Geschäftsführer der VBK und AVG.

Verbesserungen im Fahrgastraum des Citylink NET 2012

Neben 30 gelben und somit gut wahrnehmbaren Halteschlaufen wurden in der Niederflurbahn auch weitere vertikale und horizontale Edelstahl-Haltestangen im Mittelwagen angebracht. Weiterhin sollen noch zusätzliche Haltegriffe an den Sitzen installiert werden. So haben die Fahrgäste nun deutlich mehr Möglichkeiten, sich festzuhalten. Die Gesamtkosten für den Umbau des Fahrgastraums im Citylink-Prototyp liegen pro Fahrzeug bei rund 6.000 Euro.

Verbesserungen im Fahrgastraum des Zweisystem-Mittelflurfahrzeuges

Zahlreiche Veränderungen hat die AVG im Prototyp des Zweisystem-Mittelflurfahrzeuges umgesetzt. Der Schwerpunkt dabei lag auf sicherheitstechnischen Verbesserungen, um die Fahrzeuge für die Fahrt durch den sich im Bau befindlichen Karlsruher Stadtbahntunnel zu ertüchtigen. In die Modernisierung der Zweisystem-Bahnen investiert die AVG circa 140.000 Euro pro Fahrzeug. In den kommenden Wochen sollen die Fahrzeug-Prototypen nun im regulären Betrieb einem Alltagstest unterzogen werden. Mehr dazu gibt es heute Abend bei Baden TV Aktuell.

Weitere Artikel

Neuer Hightech-Blitzer in Karlsruhe soll zu vorausschauendem Fahren führen

Panorama
12 / 08 / 2020 / 16:31

Karlsruhe (msc) Rund 25.000 Verkehrsunfälle mit 3.500 Verletzten und 29 Todesopfern. Das die Bilanz der Karlsruher Polizei aus Jahr 2019. Die häufigste Unfallursache: Überhöhte Geschwindigkeit in Zusammenhang mit zu geringem Abstand. Um dem entgegenzuwirken, will die Karlsruher Verkehrspolizei nun mit (…)

Enzkreis: Mit 201 km/h auf der Landstraße unterwegs

Blaulicht
11 / 08 / 2020 / 16:50

Königsbach-Stein (pol/mw) Am Dienstagmittag wurde ein Porschefahrer auf der L611 mit 201 km/h (ohne Toleranzabzug) gemessen. Den Fahrer erwarten nun 680 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim führten Geschwindigkeitsmessungen im Zeitraum von 09.30 Uhr bis (…)

Pforzheim: Motorradfahrer schwer verletzt

Blaulicht
11 / 08 / 2020 / 16:13

Pforzheim (pol/mw)  Am frühen Montagmorgen wurde ein 35-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall auf der A8 bei Pforzheim schwer verletzt. Ein 35-jähriger Autofahrer war gegen 4:30 Uhr zwischen Pforzheim-Ost und Pforzheim-Nord in Richtung Karlsruhe unterwegs, als er den Fahrstreifen wechselte. Nach (…)