Blaulicht

Banküberfall in Rastatt – Täter auf der Flucht

17 / 12 / 2013 / 11:45

Rastatt (pol/pas) Zwei unbekannte Täter haben heute morgen kurz vor neun Uhr die Sparkasse in der Straße „Am Köpfel“ überfallen. Sie bedrohten die Bankangestellten mit einer Schusswaffe und erzwangen die Herausgabe von Bargeld. Die beiden sind in einem schwarzen BMW mit dem französischen Kennzeichen „AX 317 TX“ auf der Flucht. Die Frontscheibe des Fahrzeugs ist nach Polizeiangaben beschädigt. Bislang haben weder die deutsche noch die französische Polizei eine Spur der Täter. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Aktualisierung 11.40 Uhr:

Die Polizei hat mittlerweile weitere Details zu dem Banküberfall bekannt gegeben. Demnach haben die maskierten Täter die Bank gegen 8.35 Uhr betreten und die Bankangestellten sowie zwei Kunden mit einer Schusswaffe bedroht. Nachdem sie das geforderte Bargeld erhalten haben, rannten sie zu dem 50 Meter entfernt geparkten schwarzen BMW. Noch bevor sie wegfahren konnten, schlug ein Zeuge mit einem Gegenstand auf die Windschutzscheibe. Nach Angaben der Polizei müssen die Täter auf der Flucht entweder ein Loch in die beschädigte Scheibe geschlagen oder diese ganz entfernt haben.

Kennzeichen AX 317 TX war gestohlen

Die Überprüfung des Kennzeichens habe ergeben, dass es in der Nacht von Montag auf Dienstag in Gambsheim im Elsass gestohlen wurde. Für die Täter liegt folgende Beschreibung vor: Einer der Unbekannten ist etwa 190 Zenitmeter groß, kräftig, bekleidet mit einem dunklen, quergestreiften Pullover, einer dunklen Hose, hüftlanger Jacke und einer schwarzen Adidas-Mütze. Der zweite Unbekannte ist circa 170 Zentimeter groß, bekleidet mit einer dunklen Hose, einem dunklen, knielangen Mantel und einer beigen Strickmütze.

Bislang hat die Polizei noch keine heiße Spur, die Fahnungsmaßnahmen dies- und jenseits der Grenze blieben erfolglos. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 07222-761300 zu melden.

Weitere Artikel

Innovatives Rastatter Verkehrskonzept

Panorama
17 / 01 / 2020 / 14:23

Rastatt (mas) Wer kennt es nicht: Im Stress nur noch einmal kurz in die Stadt um ein paar Erledigungen zu machen. Doch dann findet man einfach keinen Parkplatz und der Shoppingtrip muss ausfallen. Exakt gegen dieses Problem hat der Gewerbeverein (…)

Feurwehrleute helfen sich gegenseitig

Blaulicht
09 / 01 / 2020 / 17:17

Rastatt (mw) Feuerwehreinsätze gehen oftmals mit schlimmen, belastenden Erlebnissen einher. Doch nicht nur Betroffene leiden unter den Ereignissen. Manchen Feuerwehrleuten fällt es schwer einprägende Erlebnisse zu verarbeiten. Um diesen seelisch belasteten Feuerwehrleuten zu helfen, wurde im Rastatter Landkreis ein einsatz-Nachsorge-Team (…)

Luchs im Nordschwarzwald gesichtet

Panorama
18 / 12 / 2019 / 19:39

Rastatt (mw) Über 200 Jahre wurde im Lankreis Rastatt kein Luchs mehr gesehen. Zwischenzeitlich galt der Luchs hier in der Region sogar als ausgestorben. Jetzt kam es allerdings zu einer überraschenden Entdeckung.