Panorama

Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

14 / 05 / 2019 / 21:23

Pforzheim (pm/et) Die Stadt Pforzheim will die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners in Angriff nehmen. Die Raupen sind in Pforzheim schon seit über 10 Jahren aktiv. Jetzt will die Stadt mit Insektiziden gegen die Tiere vorgehen.

Die Schmetterlingsraupen befallen häufig in großer Zahl vorwiegend sonnenbeschienene, einzeln stehende Eichen. Sie sind zwischen Mai und August aktiv. Bis Mitte Mai haben die Eichenprozessionsspinner ihre gefährlichen Brandhärchen ausgebildet. Bei Kontakt mit der Haut können sie über einige Tage dauernde Juckreize, Reizungen und im Extremfall Atemstörungen hervorrufen, so die Pressestelle Pforzheim.

Zusätzlich zur mechanischen Bekämpfung soll dieses Jahr ein biologisches Präparat eingesetzt werden. Die Besprühung findet in Pforzheim Mitte Mai bis Anfang Juli statt.

Ein Rat der Stadt: ab Mitte Mai bis September sollte man die Nähe von befallenen Eichen vermeiden. Denn die Raupen werfen bei Gefahr ihre Brandhärchen ab und der Wind verteilt sie. Auch in den Nestern können sich solche befinden. Oft noch Monate nach dem Abschuss wirkt das Gift in den Härchen.

Weitere Artikel

Klimaschutzwoche in Pforzheim: Eisblockwette

Panorama
14 / 06 / 2019 / 18:53

Pforzheim (mw) Gestern hat die neunte Klimaschutzwoche in Pforzheim begonnen. Bis zum 21. Juni gibt es mehrere Veranstaltungen und Mitmach-Aktionen zum Thema Klimaschutz. Eine davon ist die Eishauswette. 30 Tage lang steht eine Holzhütte in der Fußgängerzone. In der wärmegedämmten (…)

Kinder prügeln sich auf Schulhof

Blaulicht
11 / 06 / 2019 / 12:28

Pforzheim (pol/ij) Nachdem zwei unbekannte Kinder drei Brüder auf dem Schulhof in der Konrad-Adenauer-Straße in Pforzheim ins Gesicht und auf den Rücken geschlagen haben, sucht die Polizei nach Zeugen oder Hinweisgebern. Ein 12-jähriger Junge spielte am Sasmtag gegen 18.30 Uhr (…)

Kfz-Handwerker kämpfen für mehr Gehalt

Panorama
04 / 06 / 2019 / 12:42

Pforzheim (pm/ij) Fünf Prozent mehr Geld, eine bessere Bezahlung in der Ausbildung und einheitliche Lohnregelungen im ersten Lehrjahr. Unter anderem dafür haben Mitarbeiter im Kfz Handwerk heute in Baden-Württemberg eine Stunde lang die Arbeit niedergelegt. Auch in Pforzheim gab es (…)

42-Jähriger eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt

Blaulicht
03 / 06 / 2019 / 13:34

Pforzheim (pol/pas) Ein 42 Jahre alter Mann hat sich bei einem Arbeitsunfall in Pforzheim-Eutingen am Vormittag lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Das teilt die Polizei mit. Der Mann sei nach ersten Ermittlungen zwischen einem drei bis vier Tonnen schweren Betonrohr und einer (…)