Bruchsaler Feuerwehr doppelt im Einsatz

16 / 11 / 2013 / 08:39

Bruchsal (che) Für die Feuerwehr der Stadt Bruchsal begann der Start ins Wochenende wenig entspannt. Am späten Freitagabend gegen kurz nach Neun wurden die Einsatzkräfte in die Karlsdorfer Straße gerufen. Ein 21 Jahre alter Mann hatte Alarm geschlagen, weil er ihm beim Betreten seiner Wohnung bereits Rauch entgegenstieg. Die alarmierten Feuerwehrleute stellten fest, dass die gesamte Wohnung durch Rauch und Hitze beschädigt wurde, das Schlafzimmer sogar komplett ausgebrannt war. Eine Wärmebildkamera zeigte, dass der Brand bereits vor einiger Zeit unbemerkt gewütet haben musste und dann mangels Sauerstoff zum Erliegen kam. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Noch während die Rettungskräfte in der Karlsdorfer Straße zugange waren, kam über Funk bereits der nächste Einsatz rein: in der Industriestraße hatte ein Feuermelder Alarm geschlagen. Sofort wurden einige Männer umdisponiert, um zu dem Hochregallager im Westen der Stadt zu fahren. Glücklicherweise erwies sich das Signal als Fehlalarm, die Feuerwehr konnte keinen Auslösegrund feststellen.

Weitere Artikel

Karlsruher Gesundheitsamt weist Kritik zurück

Corona
07 / 08 / 2020 / 15:26

Karlsruhe (msc) 46 Grundschüler in Quarantäne waren im Juli die Folgen einer positiv auf Covid-19 getesteten Lehrerin der Stirumschule in Bruchsal. Per Schreiben der Stadt Bruchsal wurden die Eltern daraufhin über den Umgang mit ihren Kindern informiert. Und genau dieses (…)

Pforzheim: Keine Verletzten bei Wohnungsbrand

Blaulicht
02 / 08 / 2020 / 19:55

Pforzheim (pol/mw) Am Sonntagabend gegen 18:00 Uhr stand ein Mehrfamilienhaus in der Pforzheimer Theodor-Mohr-Straße in Flammen. Verletzt wurde niemand und das Feuer konnte inzwischen gelöscht werden Nach derzeitigem Kenntnisstand explodierte auf einem Balkon im Erdgeschoß eine Gasflasche eines Gasgrills und (…)

Pforzheim: Brand in Dachgeschosswohnung

Blaulicht
01 / 08 / 2020 / 10:47

Pforzheim (pol/mw) Am Freitagabend gegen 22:22 Uhr schlugen Flammen aus dem Dach eines Mehrfamilienhauses in der Anshelmstraße, Ecke Erbprinzstraße. In der frisch bezogenen Wohung hatte eine brennende Glühbirne durch ihre Hitzeabstrahlung mehrere Kartons entzündet - verletzt wurde niemand. Als die (…)