Blaulicht
Symbolbild

Bühl: Wohnmobilbrand sorgt für kilometerlangen Stau

12 / 05 / 2019 / 18:54

Bühl (pol/laho) Am Sonntagnachmittag geriet ein Wohnmobil auf der A5 in Brand und sorgte für einen kilometerlangen Stau. Verletzt wurde dabei niemand. Die Unfallursache ist noch unklar.

Kurz vor der Anschlussstelle Bühl in Fahrtrichtung Süden bemerkte der Fahrer Rauch im Fahrzeug. Noch bevor der Brand ausbrach, konnten der Fahrer und seine Begleiterin das Fahrzeug verlassen. Zur Brandbekämpfung musste die Südfahrbahn voll gesperrt werden. Die Höhe des Fahrbahnschadens kann noch nicht eingeschätzt werden. Der
Brand brach im Bereich des Kühlschrankes aus.

Weitere Artikel

Brand in unbewohntem Zweifamilienhaus

Blaulicht
20 / 05 / 2019 / 10:43

Karlsruhe (pol/lk) Heute morgen gegen 2.10 Uhr kam es zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Scheibenbergstraße 2. Laut Polizei war das Haus zu dem Zeitpunkt wegen Renovierungsarbeiten unbewohnt. Bei dem Brand in dem unbewohnten Zweifamilienhausgab es keine Verletzten. (…)

A5: Schwerverletzter und kilometerlanger Stau nach Auffahrunfall

Blaulicht
07 / 05 / 2019 / 15:19

Karlsruhe (pol/da) Ein Schwerverletzter, ein Sachschaden von mehreren tausend Euro sowie ein Stau von bis zu 20 Kilometern Länge sind die Bilanz eines Auffahrunfalls zwischen zwei Lastfahrzeugen am Dienstagvormittag auf der A5 bei Bruchsal. Wie die Polizei mitteilte, hatte der (…)

150.000 Euro Sachschaden nach Scheunenbrand

Blaulicht
03 / 05 / 2019 / 10:01

Kleinvillars (pol/ame) Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in einer Scheune zu einem Brand, bei dem ein geschätzter Schaden in Höhe von etwa 150.000 Euro entstand. Die Scheune, die auch als Strohlager diente und in der ein alter Lkw stand, (…)

Verletzte nach Wohnungsbrand in Grötzingen

Blaulicht
29 / 04 / 2019 / 09:03

Karlsruhe-Grötzingen (pol/ame) Aus bislang ungeklärter Ursache bricht in der Nacht auf Montag ein Brand in einer Wohnung im Karlsruher Stadtteil Grötzingen aus. Eine Person erleidet schwere Verletzungen durch das Einatmen des Rauches. Alle Bewohner des Anwesens konnten das Haus aber (…)