Panorama

“Das Fest” Karlsruhe macht Hauptbühnen-Line-Up komplett

16 / 05 / 2018 / 12:30

Karlsruhe (pm/ms) Die Macher von “Das Fest” haben heute weitere Künstler bekanntgegeben. Die Lucky Chops und Gurr sowie die Local Acts electric bush project, Modeste und Airwood stehen am Samstag auf der Bühne. Der Headliner des Abends bleibt nach wie vor ein Geheimnis. Das Familienfestival steigt vom 20. bis 22. Juli in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage.

“Tonbandgerät und Bukahara machen dann das Sonntags-Line-Up komplett. Dazu gibt es mit Dälak, Long Distance Calling und Miwata auch schon erste Bekanntgaben für die Feldbühne und diese ist, im Gegensatz zum bereits ausverkauften kostenpflichtigen Hauptbühnenbereich, mit freiem Eintritt versehen – wie übrigens rund 70 Prozent des DAS-FEST-Programms”, so die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung.

Headliner am Samstagabend noch geheim

Der Headliner bleibt wie in jedem Jahr noch geheim. Welcher Star in diesem Jahr am Mount Klotz spielen wird, werden die Verantwortlichen erst im Juni oder Juli bekanntgeben. Bis dahin heißt es abwarten.

Weitere Artikel

Sommertour Bühl: Dienstag: Künstler Wolfgang Müller

Sommertour
31 / 07 / 2018 / 11:52

Bühl (ij) Die Baden TV Sommertour ist gestartet. Wir sind mit unserem Ü-Wagen sechs Wochen lang in unserem Sendegebiet unterwegs. Vor Ort können Sie uns kennen lernen. Zum anderen interviewen wir die Menschen, die die Städte und Gemeinden repräsentieren. Diese (…)

DAS FEST Spezial Teil 1

DAS FEST Magazin
25 / 07 / 2018 / 14:55

Karlsruhe (red) Drei Tage Party, drei Tage voller musikalischer Höhepunkte beim DAS FEST. Wir haben einige der Künstler für ein Interview gewinnen können. Bosse mag Trüffel-Pommes, Gloria vergleichen sich mit Olaf aus “Die Eiskönigin” und Olli Schulz spricht über seine (…)

Drei Tage Party: So schön war DAS FEST 2018

Unterhaltung
23 / 07 / 2018 / 15:53

Karlsruhe (ame) Es war laut, es war bunt und zeitweise auch etwas nass - DAS FEST 2018. Mit diesen Eindrücken vom Hauptbühnen-Programm, vom Event drum herum und mit einer Bilanz vom Fest-Chef Martin Wacker ging die dreitägige Party gestern Abend (…)