Panorama

“Das Fest” Karlsruhe macht Hauptbühnen-Line-Up komplett

16 / 05 / 2018 / 12:30

Karlsruhe (pm/ms) Die Macher von “Das Fest” haben heute weitere Künstler bekanntgegeben. Die Lucky Chops und Gurr sowie die Local Acts electric bush project, Modeste und Airwood stehen am Samstag auf der Bühne. Der Headliner des Abends bleibt nach wie vor ein Geheimnis. Das Familienfestival steigt vom 20. bis 22. Juli in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage.

“Tonbandgerät und Bukahara machen dann das Sonntags-Line-Up komplett. Dazu gibt es mit Dälak, Long Distance Calling und Miwata auch schon erste Bekanntgaben für die Feldbühne und diese ist, im Gegensatz zum bereits ausverkauften kostenpflichtigen Hauptbühnenbereich, mit freiem Eintritt versehen – wie übrigens rund 70 Prozent des DAS-FEST-Programms”, so die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung.

Headliner am Samstagabend noch geheim

Der Headliner bleibt wie in jedem Jahr noch geheim. Welcher Star in diesem Jahr am Mount Klotz spielen wird, werden die Verantwortlichen erst im Juni oder Juli bekanntgeben. Bis dahin heißt es abwarten.

Weitere Artikel

Erneute Preiserhöhung beim KVV

Panorama
26 / 09 / 2018 / 18:58

Karlsruhe (ae) Es wird wieder teurer: Zum Fahrplanwechsel des KVV am neunten Dezember werden wie gehabt die Ticketpreise erhöht. Das betrifft in diesem Jahr alle Fahrkartenvarianten. Aus Reihen der Fahrgäste gibt es Protest.

"Ein Traum" - Stücke der Berliner Mauer in Karlsruhe

Kultur
13 / 09 / 2018 / 17:14

Karlsruhe (an) Schon zu Lebzeiten war er einer der populärsten Künstler und ist auch sieben Jahre nach seinem Tod noch präsent hier in der Fächerstadt. James Rizzi - ein Künstler, der sich durch bunte Kunstwerke auszeichnet. Auf dem Karlsruher Stephanplatz (…)

Sommertour Bühl: Dienstag: Künstler Wolfgang Müller

Sommertour
31 / 07 / 2018 / 11:52

Bühl (ij) Die Baden TV Sommertour ist gestartet. Wir sind mit unserem Ü-Wagen sechs Wochen lang in unserem Sendegebiet unterwegs. Vor Ort können Sie uns kennen lernen. Zum anderen interviewen wir die Menschen, die die Städte und Gemeinden repräsentieren. Diese (…)