KSC

David Pisot verlängert beim KSC

08 / 02 / 2019 / 10:13

Karlsruhe (pm/ij) Er bleibt dem KSC weiter treu: Kapitän David Pisot hat seinen Vertrag im Wildpark bis 2021 verlängert. Das teilt gerade der Verein mit. 

Der 31-Jährige ist der Dauerbrenner des KSC und hat seit seinem Wechsel aus Würzburg nach Karlsruhe keine einzige Spielminute für die Blau-Weißen in den bisherigen 59 Liga-Pflichtspielen verpasst, so der KSC. Pisot ist gebürtiger Karlsruher und kann mittlerweile auf die Erfahrung aus 270 Drittliga- und 71 Zweitliga-Partien zurückblicken. Seit Saisonbeginn 2017/18 hat er das Kapitänsamt inne.

„Wir freuen uns, dass David ein Zeichen gesetzt hat und uns zwei weitere Jahre treu bleibt. Das ist ein klares Bekenntnis zu unserem Verein“, so KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer.

 

 

Weitere Artikel

KSC trifft auf Lotte: Chance auf Wiedergutmachung

KSC
21 / 02 / 2019 / 19:00

Karlsruhe (mw) Am Samstag gastiert der KSC bei den Sportfreunden Lotte. Im Hinspiel gab es ein überraschendes 3:1 für Lotte. Jetzt gibt es für die Karlsruher die Chance auf Wiedergutmachung.

Verwirrung um Vermarktung der KSC-Werberechte

KSC
21 / 02 / 2019 / 18:40

Karlsruhe (pas/pm) Mit einer überraschenden Mitteilung hat Fußball-Drittligist Karlsruher SC am Donnerstagabend für Verwirrung gesorgt. Der Verein kündigte an, sich zum 31. März von seinem Vermarktungsdienstleister Lagardère Sports Germany zu trennen. Das Dementi von Lagardère folgte wenig später. Das Unternehmen (…)

Provisorische Tribünen im Wildpark: Stehen KSC-Fans unter freiem Himmel?

KSC
21 / 02 / 2019 / 11:31

Karlsruhe (pm/ms) Im Rahmen der Vorabmaßnahmen zum Stadion-Neubau im Karlsruher Wildpark ensteht bald die erste provisorische Tribüne in der Nordkurve. Das teilt der Karlsruher SC heute mit. Die große Frage: Bekommen die beiden Stahlrohrtribünen ein Dach oder müssen die KSC-Fans bis zur (…)

Bis auf Anreise: Ruhiger Fußballnachmittag in Karlsruhe

Blaulicht
16 / 02 / 2019 / 18:48

Karlsruhe (pol/vg) Die Bundespolizeiinspektion und das Polizeipräsidium Karlsruhe sprechen in einer gemeinsamen Pressemitteilung von einem ruhigen Fußballnachmittag zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Kaiserslautern. Bis auf eine Ausnahme bei der Anreise gab es keine Zwischenfälle.  Mit einer Ausnahme (…)