Drogenfahrt endet auf dem Revier

07 / 01 / 2014 / 11:05

Wörth/Rheinzabern (pol) Gleich zwei Drogenfahrten hat die Polizei in der Südpfalz am Dreikönigstag beendet. Ein 24-jähriger Karlsruher sowie ein 27-jähriger Sprinterfahrer sind nun ihren Führerschein vorerst einmal los.

Auf der A65 erwischte die Polizei einen jungen Mann, der in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten nach eigenen Angaben deutliche Anzeichen von Betäubungsmitteleinfluss fest. Ein Urintest ergab, dass der 24-jährige Pkw-Fahrer aus Karlsruhe unter Kokaineinfluss stand.

Um 6.30 Uhr des selben Tages erwischte die Polizei den 27-jährigen Fahrer eines Sprinters in der Jockgrimer Straße in Rheinzabern. Bei ihm wiesen die Beamten THC im Urin nach.

Weitere Artikel

Bilanz 2019: Mehr Drogentote als 2018

Blaulicht
19 / 02 / 2020 / 10:10

Karlsruhe (pm/msc) Im Vergleich zu 2018 sind im Jahr 2019 wieder mehr Menschen in Baden-Württemberg wegen des Konsums von Drogen gestorben. Das teilt das Innenministerium Baden-Württemberg heut mit. Dem Bericht zufolge stieg die Zahl der Toten von 121 (2018) auf 145 (…)

Vandalismus am Bruchsaler Schloss

Panorama
17 / 02 / 2020 / 16:29

Bruchsal (lp) In den vergangenen Wochen sammelten sich über 20 Graffiti-Schmierereien an der Fassade des Bruchsaler Schlosses. Was anfangs noch als sehr ?ärgerlichen Scherz? aufgenommen wurde ist inzwischen ein richtiges Problem für die Schlossverwaltung. Die Kosten für eine mögliche Restaurierung (…)

Karlsruhe: 41-Jähriger soll Neunjährige sexuell missbraucht haben

Blaulicht
17 / 02 / 2020 / 16:16

Karlsruhe (pol/lp) Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat am Donnerstag einen Haftbefehl gegen einen 41-Jährigen erwirken können. Dem Mann wird schwerer sexueller Missbrauch eines Kindes vorgeworfen. Die Festnahme des Beschuldigten erfolgte am 06. Februar. Mit Haftbefehl gefahndet wurde bereits nach dem Mann wegen (…)