Drogenfahrt endet auf dem Revier

07 / 01 / 2014 / 11:05

Wörth/Rheinzabern (pol) Gleich zwei Drogenfahrten hat die Polizei in der Südpfalz am Dreikönigstag beendet. Ein 24-jähriger Karlsruher sowie ein 27-jähriger Sprinterfahrer sind nun ihren Führerschein vorerst einmal los.

Auf der A65 erwischte die Polizei einen jungen Mann, der in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten nach eigenen Angaben deutliche Anzeichen von Betäubungsmitteleinfluss fest. Ein Urintest ergab, dass der 24-jährige Pkw-Fahrer aus Karlsruhe unter Kokaineinfluss stand.

Um 6.30 Uhr des selben Tages erwischte die Polizei den 27-jährigen Fahrer eines Sprinters in der Jockgrimer Straße in Rheinzabern. Bei ihm wiesen die Beamten THC im Urin nach.

Weitere Artikel

Polizei intensiviert Corona-Kontrollen am Wochenende

Blaulicht
27 / 03 / 2020 / 12:36

Karlsruhe (pol/mw) Die Polizei will am Samstag und Sonntag ihre Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Verordnung intensivieren und mit starker Polizeipräsenz im öffentlichen Raum agieren. Bei Überwachungsmaßnahmen im Laufe der Woche wurde festgestellt, dass sich der Großteil der Menschen an die (…)

Pedelec-Fahrer bei Sturz in Baden-Baden schwer verletzt

Blaulicht
20 / 03 / 2020 / 12:23

Baden-Baden (pol/ms) Bei einem Unfall am Freitagmorgen in Baden-Baden hat sich ein 54-jähriger Pedelec-Fahrer schwere Verletzungen am Kopf zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, verlor der 54-Jährige offenbar die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Lebensgefahr kann bislang nicht ausgeschlossen werden. (…)

Königsbach-Stein: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Blaulicht
19 / 03 / 2020 / 15:39

Königsbach-Stein (pol/ms) Ein 64-jähriger Radfahrer wurde bei einem Unfall heute Vormittag in Königsbach-Stein schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, kollidierte der Radler beim Abbiegen mit einem Auto und stürzte.  Der Radler befuhr gegen 11 Uhr die Remchinger Straße in Königsbach. Nach Polizeiangaben wollte (…)