Ein Jahr nach Tunnel-Havarie: Untersuchungen dauern an

09 / 08 / 2018 / 10:25

Rastatt (pm/ms) Auch knapp ein Jahr nach der Havarie des Tunnels Rastatt dauern die Untersuchungen zur Schadensursache an. Das teilt die Deutsche Bahn heute mit. Am 12. August 2017 hatten sich die Gleise der Rheintalbahn abgesenkt. Die so wichtige Strecke war im Anschluss für 51 Tage gesperrt. Die Folge: Ein wirtschaftlicher Schaden von mehreren Milliarden Euro.  

Seit Mai ist die Deutsche Bahn auf der Suche nach der Ursache der plötzlichen Gleisabsenkung. Dafür werden Erkundungsbohrungen durchgeführt, um herauszufinden, was den Erdrutsch ausgelöst hat. Bisher gibt es allerdings noch kein Ergebnis. Ende August sollen die Bohrungen abgeschlossen sein. Sie sind Teil eines Schlichtungsverfahrens. Darin soll geklärt werden, wer die Verantwortung für die Havarie trägt. Mehr dazu heute Abend bei Baden TV Aktuell.

Bauarbeiten am Tunnel gehen weiter 

Anfang Februar 2018 haben die ersten Arbeiten für den Rückbau des rund 2.000 Kubikmeter großen Betonpfropfens in der Oströhre begonnen. Dieser wurde als Schutzmaßnahme unterhalb des abgesenkten Gleisbereichs der Rheintalbahn in den Tunnel eingebracht. Der Rückbau des Betonpfropfens ist inzwischen abgeschlossen. Zusätzlich wurden weitere sechs Meter der Betonverfüllung abgebaut. Im Anschluss wird eine Öffnung durch die Tunneldecke zur Erdoberfläche hergestellt: Diese dient als Rettungsweg aus der Tunnelröhre sowie zur logistischen Versorgung der weiteren Bauarbeiten, zum Beispiel für den Bau der Querschläge im unbeschädigten Tunnelbereich.

Weitere Artikel

Schiff drohte zu sinken: Havarie im Nautic Club Kehl

Blaulicht
20 / 08 / 2018 / 17:27

Kehl (pol/ame) Heute Mittag kam es im Nautic Club in Kehl zu einer Schiffshavarie. Ein etwa zehn Meter langes Sportboot lief an seinem Liegeplatz voll Wasser und drohte zu sinken, so die ersten Informationen des Polizeipräsidiums Göppingen. Die alarmierte Feuerwehr (…)

Messerattacke in Rastatt: Mann verwechselt Opfer

Blaulicht
20 / 08 / 2018 / 16:55

Rastatt (pol/ms) In Rastatt ist es am frühen Sonntagmorgen offenbar zu einer folgenschweren Verwechslung gekommen. Ein Mann wurde dabei von einem 33-Jährigen mit einem Messer attackiert. Am Ende entschuldigte sich der Angreifer.  Kurz nach dem das Opfer gegen 2 Uhr morgens (…)

Tödlicher Unfall in Waldbronn: Polizei hofft auf Hinweise

Blaulicht
20 / 08 / 2018 / 14:14

Waldbronn-Busenbach (pol/ms) Schlimme Nachrichten zum Start in die neue Woche: Wie die Polizei in einer Eilmeldung mitteilt, ist es soeben in Waldbronn-Busenbach zu einem tödlichen Unfall gekommen. Offenbar wurde ein Radfahrer gegen 8 Uhr von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt.  (…)

Rollerfahrer nach Sturz in Mühlacker in Lebensgefahr

Blaulicht
20 / 08 / 2018 / 11:34

Mühlacker (pol/ms) Ein Rollerfahrer hat sich bei einem Unfall am Freitagabend in Mühlacker lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 41-Jährige zum Unfallzeitpunkt etwa 2,2 Promille.  Der 41-Jährige war gegen 22 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Sengach und (…)