EnBW: Deutlicher Gewinnrückgang

12 / 11 / 2013 / 11:45

Karlsruhe (pas) Die EnBW AG hat in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen deutlichen Gewinnrückgang zu verzeichnen. Um über 58 Prozent auf 234 Millionen Euro brach der Überschuss ein. Das gab der Konzern heute bekannt. Deutlich zugelegt hat hingegen der Gesamtumsatz – von 14,3 auf 15,5 Milliarden Euro.

 

Mit seinem Strukturkonzept „EINE EnBW“ arbeitet der Konzern derzeit an der Zusammenführung von sechs Kerngesellschaften. „Bedingt durch die Verringerung der Zahl von Organen und Gremien sowie die Verschlankung von Managementebenen erwarten wir Effizienzgewnne in zweistelliger Millionenhöhe“, sagt Konzernchef Frank Mastiaux. Die Neustrukturierung soll im Lauf des kommenden Jahres abgeschlossen werden.

Weitere Artikel

Kernkraftwerk Philippsburg: Block 2 wieder am Netz

Panorama
17 / 06 / 2019 / 11:34

Philippsburg (pm/ms) Der Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg ist seit heute Nacht wieder am Netz. Das teilt die EnBW am Vormittag mit. Wegen eines Schadens an einem der Notstromaggregate hatte der Energieversorger Block 2 am 5. Juni vorsorglich abgeschaltet. Beim betroffenen (…)

Block 2 bleibt länger abgeschaltet

Wirtschaft
07 / 06 / 2019 / 11:54

Philippsburg (pm/ij) Der Stillstand von Block 2 des Atomkraftwerks in Philippsburg dauert weiter an. Das gibt die EnBW bekannt. Wie lange der Stillstand dauert, kann noch nicht gesagt werden. Am Mittwoch teilte das Energieunternehmen mit, dass Block 2 wegen eines (…)

EnBW bleibt Hauptsponsor der KSC-Jugend

KSC
29 / 04 / 2019 / 15:48

Karlsruhe (pm/laho) Die EnBW Energie-Baden-Württemberg AG verlängert ihren Vertrag beim KSC um weitere zwei Jahre. Ganz unabhängig davon, welche Liga der KSC spielen wird. Seit der Saison 2004/05 ist die EnBW Partner des Karlsruher SC. Dabei liegt der Fokus auf (…)