Wirtschaft

EnBW erhöht Strompreis für Grundversorgung

12 / 02 / 2018 / 14:19

Karlsruhe (pm/ms) Zum 1. April hebt die EnBW den Strompreis in der Grundversorgung an. Der monatliche Grundpreis steigt brutto um 2,71 Euro pro Monat. Der Verbrauchspreis pro Kilowattstunde bleibt dagegen unverändert. Hintergrund sind gestiegenen Kosten, insbesondere die staatlich regulierten Netzentgelte, die das Unternehmen nicht länger kompensiert kann.

Für einen typischen Kunden in der Grundversorgung mit einem Verbrauch von 2.900 Kilowattstunden bedeutet dies unter dem Strich eine Erhöhung von durchschnittlich rund vier Prozent.
Die EnBW will alle Kunden Mitte Februar über die Erhöhungen informieren. Gute Nachricht für Gaskunden: Die Preise für Gas bleiben unverändert stabil.

Weitere Artikel

ÖPNV zum Nulltarif? Zwiespältiges Echo beim Karlsruher Verkehrsverbund

Politik
15 / 02 / 2018 / 17:56

Karlsruhe (amf) Die öffentlichen Gedankenspiele der geschäftsführenden Bundesregierung über einen kostenlosen ÖPNV bieten dieser Tage reichlich Gesprächsstoff. In der Bevölkerung findet die Idee breite Zustimmung - allein, es bleibt die Gretchenfrage: Wer bezahlt's? Beim Karlsruher Verkehrsverbund fällt das Echo zwiespältig (…)

EnBW-Mitarbeiter streiken für mehr Geld

Wirtschaft
05 / 02 / 2018 / 16:48

Die Energiewende hinterlässt ihre Spuren bei deutschen Energiekonzernen. Im Jahr 2016 machte die EnBW 1,8 Milliarden Euro Verlust. Im letzten Jahr dann verzeichnete das Unternehmen erstmals seit sieben Jahren wieder ein ansteigendes operatives Ergebnis. Trotzdem: die Folgen der Energiewende sind (…)