Panorama

Erneute Warnstreiks im Versicherungsgewerbe

19 / 06 / 2017 / 10:06

Stuttgart/Karlsruhe (pm/amf) Am heutigen Montag legen erneut Tausende Beschäftigte aus dem privaten Versicherungsgewerbe an mehreren Standorten in Baden-Württemerg die Arbeit nieder. Damit lässt die Gewerkschaft Verdi im laufenden Tarifstreit um die bundesweit rund 170.000 betroffenen Beschäftigten die Muskeln spielen. Gestreikt wird unter anderen in Karlsruhe, Stuttgart und Mannheim. Hintergrund der Warnstreiks sind die stockenden Tarifgespräche zwischen Verdi und dem Arbeitgeberverband für das Versicherungsgewerbe. Die bisherigen drei Verhandlungsrunden waren gescheitert.

Verdi fordert eine Erhöhung der Gehälter und aller Zulagen um 4,5 Prozent, eine Steigerund der Ausbildungsvergütung um 50 Euro sowie die unbefristete Übernahme von Auszubildenden. Die Arbeitgeber bieten bislang eine schrittweise Gehaltssteigerung um durchschnittlich 1,1 Prozent pro Jahr – verteilt über die kommenden drei Jahre. Ein Angebot, das nach Einschätzung der Gewerkschaft nicht genügt. „Mit einem Gehaltsangebot unterhalb der Teuerungsrate und einer Verweigerung, Regelungen bezüglich eines Zukunftstarifvertrages „Digitalisierung“ zu vereinbaren, verweigern die Arbeitgeber den Versicherungsbeschäftigten jeglichen Respekt“, sagt Verdi-Landesfachbereichsleiter Frank Hawel. Verdi will mit den wiederholten Warnstreiks den Druck auf den Arbeitgeberverband erhöhen und ein neues, aus Sicht der Arbeitnehmer verhandlungsfähiges Angebot erwirken, um die Tarifverhandlungen fortzusetzen.

 

 

Weitere Artikel

Streiks in der Edelmetallindustrie

Wirtschaft
23 / 04 / 2018 / 16:51

Pforzheim (lms) Sechs Prozent mehr Gehalt und verbesserte Arbeitsbedingungen - das fordert die IG Metall für die Schmuck- und Edelmetallindustrie. Heute hat sie fünf Betriebe in Pforzheim bestreikt.

Demo und Kundgebung zur Tarifrunde im öffentlichen Dienst

Wirtschaft
04 / 04 / 2018 / 19:25

Karlsruhe (se/pm) In Karlsruhe werden am kommenden Dienstag über 2000 Streikende erwartet. Ver.di fordert nach wie vor für die Beschäftigten sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt, mindestens aber 200 Euro pro Monat. Dabei sollen laut eigenen Angaben die Ausbildungsvergütungen und (…)

Streiks bei der DAK-Gesundheit

Wirtschaft
07 / 11 / 2017 / 08:59

Stuttgart/Karlsruhe (pm/da) Die Gewerkschaft ver.di hat für heute Nachmittag Streiks bei der Krankenkasse DAK-Gesundheit in Karlsruhe angekündigt. Durch die Warnstreiks komme es zu Einschränkungen beim Telefonservice, so ver.di. Die Gewerkschaft fordert fünf Prozent mehr Gehalt, für jeden Beschäftigten 300 Euro (…)

Dritte Streikwelle bei den privaten Versicherern

Wirtschaft
05 / 07 / 2017 / 14:00

Stuttgart/Karlsruhe (pm/amf) In der laufenden Tarifrunde für die bundesweit rund 170.000 Beschäftigten im privaten Versicherungsgewerbe hat die Arbeitnehmergewerkschaft Verdi erneute Proteste und Warnstreiks angekündigt. Die Gewerkschaft hat die Arbeitnehmer an den Standorten in Karlsruhe und Stuttgart dazu aufgerufen, die Arbeit (…)