Wissenschaft

EU fördert Forschung in Baden-Württemberg mit 18 Millionen Euro

30 / 11 / 2017 / 10:07

Brüssel/Stuttgart (pm/da) Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat erfolgreich Gelder, sogenannte ,,Consolidator Grants”, des EU-Forschungsrats eingeworben. Insgesamt gehen nach Angaben des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst 18 Millionen Euro nach Baden-Württemberg. Mit den Consolidator Grants fördert der Rat Forschungsprojekte herausragender Wissenschaftler mit bis zu zwei Millionen Euro.

,,Die Exzellenz unserer Forscherinnen und Forscher hat erneut zu einem hervorragenden Abschneiden bei der Einwerbung von Mitteln des Europäischen Forschungsrats geführt. Mit unserer Forschungspolitik bieten wir das Umfeld, in dem sich kreatives wissenschaftliches Potenzial entfalten kann”, so Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. Insgesamt haben laut dem Ministerium sieben Forschungseinrichtungen aus dem Land neun Consolidator Grants eingeworben – zwei davon das KIT.

Weitere Artikel

Lok ,,Rhein" bleibt verschollen

Wissenschaft
02 / 10 / 2018 / 18:19

Germersheim (da) Bestürzung, Schock – sogar von einem ,,geplatzten Lebenstraum“ ist heute die Rede. Der Grund: Die Bergung der ältesten Dampflok Deutschlands ist gescheitert. 1852 ist die Lok auf dem Weg von Karlsruhe nach Düsseldorf im Rhein versunken – und (…)

Neue PFC-Filteranlage eingeweiht

Panorama
28 / 09 / 2018 / 17:53

Baden-Baden (da) Die Stadtwerke Baden-Baden haben heute ihre neue PFC-Filteranlage im Baden-Badener Stadtteil Sandweier eingeweiht. Sie soll die perfluorierten Chemikalien (PFC) aus dem Trinkwasser und der Umwelt entfernen. Ursprünglich sollte die neue Anlage das Wasser lediglich ,,weicher“ machen, also den (…)

Keine PFC im Trinkwasser: Baden-Baden weiht neue Filteranlage ein

Panorama
28 / 09 / 2018 / 09:15

Baden-Baden (pm/da) Die Stadtwerke Baden-Baden weihen heute ihre neue PFC-Filteranlage im Baden-Badener Stadtteil Sandweier ein. In das bestehende Wasserwerk aus dem Jahr 1912 wurde dem Unternehmen zufolge eine sogenannte ,,Niederdruckumkehrosmoseanlage" und eine ,,Retentataufbereitung" installiert.  Damit sollen perfluorierte Chemikalien (PFC) aus (…)

Rastatt: Flüsse und Seen weiterhin mit PFC belastet

Wissenschaft
24 / 09 / 2018 / 11:12

Rastatt (pm/da) Flüsse und Seen im Landkreis Rastatt sind weiterhin mit PFC belastet. Das ist das Ergebnis des neuen Oberflächengewässerberichts des Landratsamts Rastatt. Ihm zufolge bestätigt der Bericht die Ergebnisse der letzten Jahre. Weil es für Seen und Flüsse keine (…)