Fliegerbombe in Pforzheim entdeckt

08 / 02 / 2019 / 13:10

Pforzheim (ij) Wie die Polizei auf Anfrage von Baden TV mitteilt, ist in Pforzheim eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe entdeckt worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist schon vor Ort.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst spricht sich gerade mit der Stadt Pforzheim und der Polizei ab, wie die nächsten Schritte aussehen. Dabei geht es um die Fragen, ob das Gebiet in der Pforzheimer Südoststadt evakuiert werden muss und wann die Fliegerbombe entschärft wird.

Sobald wir mehr Informationen erhalten, erfahren Sie diese hier und auf facebook.

 

Update 19:31 Uhr:

Die Evakuierung ist aufgehoben. Alle Personen können in ihre Häuser zurückkehren

 

Update 19:16 Uhr:

Die Bombe wurde erfolgreich entschärft.

 

Update 18:53:

Das Evakuierungsgebiet ist geräumt, so die Stadt Pforzheim. Die Bombenentschärfung beginnt jetzt.

Update 18:25 Uhr:

Wie die Stadt Pforzheim mitteilt, haben 225 Personen das Bürgertelefon in Anspruch genommen.

Upadte 16.57 Uhr:

Rund 4.000 Einwohner sind von der Evakuierung betroffen. So die Stadt Pforzheim auf twitter.

Update 16.33 Uhr:

Wie die Stadt Pforzheim twittert, läuft die Evakuierung planmäßig.

Update 16.00 Uhr:

Die Sperrung des betroffenen Gebietes läuft. Mobilitätseingeschränkte Personen melden sich bitte beim Bürgertelefon unter 07231-39-1000; dort wird man dann für den Transport durch das Deutsche Rote Kreuz in die Jahnhalle sorgen.

Update 14:52 Uhr:

Auch zwei Schulen sind von der Evakuierung betroffen.  In die Ludwig-Erhard-Schule gehen 1.639 Schülerinnen und Schüler, die Südstadtschule besuchen 386 Schülerinnen und Schüler.

Die Buslinie 5 wird aufgrund der Bombenentschärfung umgeleitet: https://www.pforzheimfaehrtbus.de/bombenentschaerfung-linie-5

 

Update 14.00 Uhr:

Folgende Straßen sind während der Bombenentschärfung gesperrt:

– Häldenweg
– Gellertstraße
– Stolzestraße
– Hauffstraße
– Fußweg ggü. Bäckerei Katz
– Humboldtstraße
– Keplerstraße
– Kopernikusallee
– Gaußstraße
– Kantstraße
– Schoferweg
– Großer Lückenweg

Die Stadt Pforzheim hat ein Bürgertelefon eingerichtet, das ab sofort unter dieser Nummer erreichbar ist: 07231 39-1000 .

 

Update 13.47 Uhr:

Wie die Stadt Pforzheim gerade in einer Mitteilung schreibt, soll die Entschärfung um 18.00 Uhr erfolgen. In einem Radius von 500 Metern rund um den Fundort der 500-kg-Bombe werden die Straßen ab 15 Uhr gesperrt. Die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner werden durch Merkzettel, Durchsagen und Haus-zu-Haus-Gänge durch die Sicherheitskräfte informiert. Die Jahnhalle ist ab diesem Zeitpunkt für die evakuierten Bürgerinnen und Bürger geöffnet.

Update 13.10 Uhr:

Das Baden TV Team ist am Fundort angekommen. Die Lage ist noch sehr ruhig. Es gibt noch immer keine Entscheidung wann die Bombe entschärft wird. Ebenso ist noch nichts über den Evakuierungsradius bekannt.

 

Update 12.30 Uhr:

Wie die Stadt Pforzheim mitteilt, findet die Besprechung  gerade im Lagezentrum statt. Die Sicherheitskräfte haben die Situation vor Ort im Max-Brod-Weg unter Kontrolle. Über Zeitpunkt einer Evakuierung und dem entsprechenden Sicherheitsradius ist noch keine Entscheidung gefallen.

 

Update 11.45 Uhr:

Wie die Stadt Pforzheim in einer Pressemitteilung schreibt, ist die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Bauarbeiten im Max-Brod-Weg gefunden worden. Derzeit gäbe es verschiedene Szenarien für die weitere Vorgehensweise. Über eine mögliche Evakuierung wird aktuell diskutiert. Jeder neue Sachstand wird sofort im Internet der Stadt Pforzheim mitgeteilt.

 

 

Die Details gibt es hier:

https://www.pforzheim.de/stadt/aktuelles/pressemeldungen/s1/article/detail/News/bombenfund-im-max-brod-weg-in-der-sued-ost-stadt.html

Weitere Artikel

Falle gestellt: Falscher Polizist festgenommen

Blaulicht
20 / 02 / 2019 / 18:12

Karlsbad / Karlsruhe /Pforzheim (pol/sf) Kürzlich teilte das Polizeipräsidium Karlsruhe mit, dass vermehrt falsche Polizeibeamte ältere Menschen um ihre Ersparnisse bringen wollen. Am Dienstag konnte die Polizei einen Betrüger festnehmen. Mithilfe einer betroffenen Seniorin hatten die Beamten dem 21-Jährigen eine (…)

Nach Warnstreiks 2016: Schadensersatzklage gegen ver.di abgewiesen

Wirtschaft
20 / 02 / 2019 / 15:57

Pforzheim (pm/vg) Die Schadensersatzklage der Stadtverkehr Pforzheim GmbH (SVP) gegen die Gewerkschaft ver.di wurde heute in zweite Instanz durch das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg abgewiesen. Das geht aus einem ver.di-Bericht hervor. Bei der Klage ging es um die Streiks im öffentlichen Personennahverkehr (…)

22-Jähriger rast mehrere Stunden durch Karlsruhe

Panorama
20 / 02 / 2019 / 13:19

Karlsruhe (pol/ij) Auf sage und schreibe 20 Verstöße ist ein 22-jähriger Autofahrer innerhalb mehrere Stunden in Karlsruhe gekommen. In der Zeit zwischen 03.00 Uhr und 08.45 Uhr raste er durch die Fächerstadt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. (…)

Erneuter Verdacht von Giftködern

Blaulicht
20 / 02 / 2019 / 11:05

Steinmauern (pol/ij) Die Verdachtsfälle von ausgelegten Giftködern im Raum Rastatt reißen nicht ab. Nun gab es eine weitere Anzeige. Wie die Polizei heute mitteilt, zeigte am Montag eine Frau einen weiteren Fall des Verdachtes von Giftködern an. Die Hundehaltern soll (…)