Politik

Französische Krankenhäuser an der Grenze ihrer Behandlungskapazitäten: Hilfe zugesichert

22 / 03 / 2020 / 11:25

Stuttgart (dpa) Kapazitäten in den Unikliniken Freiburg, Ulm, Mannheim und Heidelberg sollen genutzt werden, um Corona-Patienten aus dem Elsass zu versorgen. Neun Patienten, die auf Beatmung angewiesen sind, sollen sofort von den Kliniken aufgenommen werden. 

Auch andere Kliniken in baden-Württemberg sind aufgerufen, zu prüfen, ob sie Kapazitäten haben, französische Patienten zu versorgen. Solang Kapazitäten zur Verfügung stehen, “gilt es zu handeln und Menschenleben zu retten.”, so Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. Im Schnitt seien die Patienten drei bis sieben Tage auf die Beatmung angewiesen.

Das Städtische Klinikum in Karlsruhe versorgt nach Informationen der Stadt Karlsruhe drei Patienten aus dem benachbarten Elsass.

Weitere Artikel

Baden-Württemberg: Landtagswahl 2021 findet am 14. März statt

Politik
24 / 03 / 2020 / 12:01

Stuttgart (pm/msc) Die Landtagswahl im kommenden Jahr findet am 14. März statt. Das gab das Land Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung bekannt.  Auf Vorschlag des Innenministers Thomas Strobl hat der Ministerrat heute beschlossen, dass der nächste Landtag am 14. März 2021 gewählt (…)

Gemeinsame Linie gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

Politik
22 / 03 / 2020 / 17:54

Karlsruhe/Berlin (dpa) Die Vertreter der 16 Bundesländer haben sich gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel auf eine einheitliche Linie im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus geeinigt. Eine Ausgangssperre soll es vorerst nicht geben.  Beschlossen wird ein so genanntes "Kontaktverbot". Der (…)

Auf der Suche nach Erntehelfern

Politik
22 / 03 / 2020 / 11:09

Stuttgart (pm) Landwirtschaftsminister Peter Hauk verdeutlichte heute Morgen in Stuttgart die Notwendigkeit von Erntehelfern, um die Versorgung der Menschen mit heimischen Lebensmitteln sicherzustellen. Auch bei uns in der Region steht die Spargelernte kurz bevor. Bereits am Mittwoch sorgte sich Franziska (…)