Sport

GEQUOS holen sich achten Sieg in Folge

02 / 04 / 2017 / 17:48

Karlsruhe (pm/ms) Die KIT SC GEQUOS haben sich den achten Sieg in Folge gesichert. Das Team von Headcoach Jaivon Harris setzte sich im letzten Spiel der Saison mit 92:89 gegen Fellbach durch.  

Nach dem ersten Korb der Partie durch Fellbachs US-Boy Andrew Gillette legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr. Angetrieben von Cardoso setzten sie sich binnen drei Minuten durch einen 13:0-Lauf ab. Nach den ersten zehn Minuten führten die Karlsruher mit 24:15. Im zweiten Abschnitt war die GEQUOS-Offensive weiter on fire. Die Karlsruher trafen neun ihrer ersten zehn Würfe, darunter fünf Dreierund zogen auf 48:34 davon. In die Halbzeitpause ging es mit einer 55:42 Führung. In der zweiten Halbzeit knüpften die GEQUOS zunächst genau dort an, wo sie aufgehört hatten. Durch zwei Dreier von Benjamin Kaufhold bauten sie ihren Vorsprung auf 61:46 aus. Dann riss der offensive Faden der Hausherren aber. Mit einem knappen 69:66 ging es in die dritte Pause.

Im letzten Abschnitt entwickelte sich ein packender und enger Fight um jeden Ballbesitz. Die Gäste waren bissig, die GEQUOS wollten unbedingt den achten Sieg in Serie. Sieben Minuten vor Schluss glich Miroslav Ljoljic das Spiel zum ersten Mal seit der ersten Minute aus (74:74). Cardosos nächsten Dreier konterten Lasse Steinort und Arbinger. Nach einem Dreipunktspiel von Menck und einem Korbleger von Watson führten die Gäste Mitte des Viertels plötzlich mit 82:77. Topscorer Drezga nahm für die GEQUOS aber prompt das Heft in die Hand und glich durch zwei Freiwürfe und einen Dreier wieder aus – nach Kaufholds Distanztreffer lagen sie mit 85:83 in Front. In der Crunch Time hatten beide Teams ihre Chancen zur Führung.

Den Schlüssel zum Sieg erkämpften sich die Karlsruher durch Offensivrebounds von Georgi Krastev und Cardoso. Nach dem ersten brachte Cardoso die GEQUOS mit 88:85 in Front. Nach dem zweiten lief den Gästen die Zeit davon, sodass die Cardoso an die Linie schicken mussten. Der behielt bei vier Versuchen die Nerven – ebenso wie Menck bei zwei Freiwürfen für die Gäste. Ein letzter Versuch von Menck, das Spiel aus der Distanz in die Verlängerung zu schicken, verfehlte sein Ziel.

Punkte GEQUOS: Drezga 30 / 7 Dreier, Cardoso 23 / 13 Reb / 11 As, Kaufhold 14 / 4 Dreier, Rüeck 8, Lozancic 6, Vrsaljko 6, Krastev 3, Rothenberg 2

Weitere Artikel

Lions-Serie hat ein Ende  

Sport
11 / 01 / 2020 / 10:40

Karlsruhe (msc) Die PSK Lions haben nach zwei Siegen in Folge eine Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die Nürnberg Falcons gestern Abend hieß es am Ende 79:82 aus Sicht der Badener. Bester Scorer für die Karlsruher war Orlando Parker mit 24 (…)

PSK Lions gewinnen Jahresauftakt

Sport
05 / 01 / 2020 / 15:19

Karlsruhe (mw) Die PSK Lions haben am Samstagabend gegen die Römerstrom Gladiators Trier mit 99:76 gewonnen. Top-Scorer der Lions war Daniel Norl mit 23 Punkten. Nach dem ersten Viertel (25:20) zeigten die PSK Lions, dass sie mit dem Abstieg nichts (…)

PSK Lions gewinnen nach Aufholjagd

Sport
28 / 12 / 2019 / 21:25

Karlsruhe (mw) Basketball-Zweitligist PSK Lions gewann seinen Jahresabschluss gegen FC Schalke 04 Basketball mit 78:74. Damit holen die Karlsruher wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nach einem recht zähen Start im ersten Viertel, geht es im zweiten Viertel heiß her. Nach einem (…)

PSK Lions verlieren in Paderborn

Sport
21 / 12 / 2019 / 14:55

Karlsruhe (mw) Die PSK Lions haben am Freitagabend bei den Uni Baskets Paderborn verloren. Endtsant der Partie war ein ungewöhnlich hohes 112:97 für Paderborn. -top-Scorer der Lions war KC Ross-Miller mit 21 Punkten, dicht gefolgt von Jeremy Dunbar mit 20 (…)