Sport

GEQUOS kassieren Heimpleite

18 / 10 / 2015 / 22:47

Karlsruhe (pm/ame) Die Karlsruher Basketballer unterliegen Tübingen trotz klarer Führung. Vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit hatten die GEQUOS noch mit 74:65 geführt. Auch mit dem letzten Wurf hätten die Karlsruher den Sieg eintüten können. „Wir waren gegen starke Tübinger defensiv nicht konsequent genug und haben zu viele Offensivrebounds zugelassen. Das hat uns das Genick gebrochen“, sagt GEQUOS-Headcoach Jaivon Harris.

Die KIT SC GEQUOS haben gegen den SV 03 Tübingen II im Schlussviertel eine klare Führung aus der Hand gegeben. Trotz lautstarker Unterstützung von rund 600 Zuschauern mussten sie sich nach Verlängerung mit 81:93 (42:40, 80:80) geschlagen geben. Immer wieder spielten sich die GEQUOS einen kleinen Vorsprung heraus, immer wieder fand Tübingen auch die richtige Antwort – oft mit nur noch wenig Zeit auf der Uhr von der Dreierlinie. Einen Zwischenspurt drei Minuten vor Viertelende durch Drezga, einen starken Dreier von Benedict Seebode, Elnis Prasovic und Franjo Bubalo konterte Tübingen durch den befreit aufspielenden Nachwuchsmann Tim-Joel Deschner und Routinier Max Kochendörfer. So ging es mit einem knappen 64:58 ins letzte Viertel.

Zwei Minuten vor Ende stand es plötzlich nur noch 76:76. Doch jetzt hatten die GEQUOS die richtige Antwort parat: Vrsaljko mit einem Korbleger und Prasovic mit einem krachenden Dunking nach Ballgewinn von Bubalo rissen die 600 Zuschauer von ihren Sitzen. Zweimal Hänig zum 80:80 sorgte allerdings für ein wenig Ernüchterung. Im letzten Angriff verpasste Bubalo die Chance, die Partie noch in der regulären Spielzeit für die GEQUOS zu entscheiden. Gleich drei Mal verpasste Prasovic in der Verlängerung für die GEQUOS die Gelegenheit zu einfachen Punkten. Auf der Gegenseite spielten euphorisierte Tübinger wie entfesselt auf, trafen nahezu jeden Wurf und führen zwei Minuten vor Schluss mit 87:80. In der Offensive fanden die Karlsruher nun gar kein Rezept mehr, erzielten in der Verlängerung lediglich einen Punkt von der Freiwurflinie und mussten sich mit 81:93 geschlagen geben.

(Foto: KIT SC GEQUOS/Denny Möller)

Weitere Artikel

Lions starten in Saisonvorbereitung

Sport
16 / 08 / 2019 / 18:59

Karlsruhe (jh) Wie auch in den vergangenen Jahren beginnen die PS Karlsruhe Lions ihre offizielle Vorbereitung mit einer Teamvorstellung. Mit neun Neuzugängen fand diese gestern Abend gemeinsam mit den Fans in der Wildparkhalle statt. Trainer und Spieler sind sehr zuversichtlich (…)

LIONS vervollständigen Kader

Sport
16 / 08 / 2019 / 13:05

Karlsruhe (pm/da) Zum Start der Saisonvorbereitungen für die 2. Basketball Bundesliga ProA haben die PSK Lions den Kroaten Emil Savic aus Valencia BC in den Kader geholt. Dort lief er nach Angaben des Vereins zuletzt in der zweiten Mannschaft auf. (…)

KSC mit Ausrufezeichen im Heimauftakt

KSC
03 / 08 / 2019 / 14:53

Karlsruhe (mw) Der Karlsruher SC gewinnt sein erstes Heimspiel der Saison mit 4:2 gegen Dynamo Dresden. Das Spiel verfolgten 13.099 Zuschauer im Wildparkstadion.   1. Halbzeit In einer ausgeglichenen Anfangsphase erwischt der KSC den besseren Start. Lukas Grozurek trifft in (…)

Spitzentennis in Rüppurr: Damenturnier der WTA beginnt

Sport
28 / 07 / 2019 / 09:39

Karlsruhe-Rüppurr (ms) Am heutigen Sonntag beginnt mit der Qualifikation das WTA Tennisturnier der Damen auf den Plätzen des TC Rüppurr. Die Liqui Moly Open ist mit einem Preisgeld von 125.000 Dollar dotiert und das drittgrößte Damenturnier in Deutschland.  Auf dem Platz (…)