Sport

GEQUOS kassieren Heimpleite

18 / 10 / 2015 / 22:47

Karlsruhe (pm/ame) Die Karlsruher Basketballer unterliegen Tübingen trotz klarer Führung. Vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit hatten die GEQUOS noch mit 74:65 geführt. Auch mit dem letzten Wurf hätten die Karlsruher den Sieg eintüten können. „Wir waren gegen starke Tübinger defensiv nicht konsequent genug und haben zu viele Offensivrebounds zugelassen. Das hat uns das Genick gebrochen“, sagt GEQUOS-Headcoach Jaivon Harris.

Die KIT SC GEQUOS haben gegen den SV 03 Tübingen II im Schlussviertel eine klare Führung aus der Hand gegeben. Trotz lautstarker Unterstützung von rund 600 Zuschauern mussten sie sich nach Verlängerung mit 81:93 (42:40, 80:80) geschlagen geben. Immer wieder spielten sich die GEQUOS einen kleinen Vorsprung heraus, immer wieder fand Tübingen auch die richtige Antwort – oft mit nur noch wenig Zeit auf der Uhr von der Dreierlinie. Einen Zwischenspurt drei Minuten vor Viertelende durch Drezga, einen starken Dreier von Benedict Seebode, Elnis Prasovic und Franjo Bubalo konterte Tübingen durch den befreit aufspielenden Nachwuchsmann Tim-Joel Deschner und Routinier Max Kochendörfer. So ging es mit einem knappen 64:58 ins letzte Viertel.

Zwei Minuten vor Ende stand es plötzlich nur noch 76:76. Doch jetzt hatten die GEQUOS die richtige Antwort parat: Vrsaljko mit einem Korbleger und Prasovic mit einem krachenden Dunking nach Ballgewinn von Bubalo rissen die 600 Zuschauer von ihren Sitzen. Zweimal Hänig zum 80:80 sorgte allerdings für ein wenig Ernüchterung. Im letzten Angriff verpasste Bubalo die Chance, die Partie noch in der regulären Spielzeit für die GEQUOS zu entscheiden. Gleich drei Mal verpasste Prasovic in der Verlängerung für die GEQUOS die Gelegenheit zu einfachen Punkten. Auf der Gegenseite spielten euphorisierte Tübinger wie entfesselt auf, trafen nahezu jeden Wurf und führen zwei Minuten vor Schluss mit 87:80. In der Offensive fanden die Karlsruher nun gar kein Rezept mehr, erzielten in der Verlängerung lediglich einen Punkt von der Freiwurflinie und mussten sich mit 81:93 geschlagen geben.

(Foto: KIT SC GEQUOS/Denny Möller)

Weitere Artikel

Ärgerliche Niederlage: PSK LIONS verlieren gegen die SEAWOLVES

Sport
08 / 12 / 2019 / 09:35

Karlsruhe (pm/ml) der 13. Spieltag in der 2. Basketball Bundesliga ProA endete mit einer Niederlage für die PS Kalrsruhe LIONS. Am Ende mussten sie sich gegen die Rostock SEAWOLVES mit 79:94 geschlagen geben. Bereits die ersten Minuten gestalteten sich schwierig (…)

2:2 gegen Bielefeld: KSC punktet beim Tabellenführer

KSC
06 / 12 / 2019 / 20:23

Bielefeld/Karlsruhe (ms) Der Karlsruher SC hat sich am Freitagabend auswärts einen Punkt erkämpft. Beim Tabellenführer Arminia Bielefeld holte das Team von Cheftrainer Alois Schwartz ein 2:2-Unentschieden.   Den ersten Treffer der Partie erzielte ausgerechnet Ex-Bielefelder Marc Lorenz in der 25. Minute: (…)

KSC unterliegt Stuttgart mit 0:3 im Derby: 600 Fans erhalten Platzverweis

KSC
24 / 11 / 2019 / 15:24

Karlsruhe/Stuttgart (ms) Der Karlsruher SC muss in der Liga nach zuletzt sieben Unentschieden in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen. Auswärts unterlag der KSC im Baden-Württemberg-Derby dem VfB Stuttgart mit 0:3 (0:0). Den ersten Treffer der Partie erzielte Philipp Förster in (…)

Vierter Saisonsieg: Lions mit Befreiungsschlag in Ehingen

Sport
24 / 11 / 2019 / 10:28

Karlsruhe/Ehingen (pm) Die 14-tägige Pause scheint den PS Karlsruhe Lions gutgetan zu haben. Die Mannschaft aus der Fächerstadt hat das vergangene spielfreie Wochenende genutzt, um seine drei Neuzugänge zu integrieren und sich am Samstagabend mit einem starken Auftritt beim TEAM (…)