Panorama

“Goodbye Elterntaxi” für mehr Sicherheit vor Schulen

01 / 04 / 2019 / 18:12

Stuttgart (pm/lk) Elterntaxis sollen reduziert und Kinder selbstständiger werden. Das baden-württembergische Verkehrsministerium und der ACE setzen sich für Verkehrssicherheit vor Schulen ein. 

Fast jedes fünfte Kind wird bundesweit von den Eltern zur Schule gefahren. Das berichtet der Regionalbeauftragte für den Automobilclub ACE in Baden-Württemberg, Reinhard Mohr. Viel Verkehr und hohe Geschwindigkeiten bringen viele Gefahren mit sich, so das Verkehrsministerium in seiner Mitteilung weiter. Der ACE überprüfte vor der Sommerrainschule in Stuttgart den morgendlichen Verkehr.

Bei einem Vor-Ort-Termin fasste Verkehrsminister Winfried Hermann die Aktion wie folgt zusammen: „Elterntaxis führen oft zu gefährlichen Situationen vor den Schulen. Während das eigene Kind sicher im Auto sitzt, werden andere Kinder gefährdet, die zu Fuß kommen. Wichtig ist, dass Kinder früh lernen, sich selbstständig und sicher im Alltagsverkehr zu bewegen. Die Initiative ‚Goodbye Elterntaxi‘ wendet sich an Eltern, ihr Verhalten zu überdenken. Sie fördert Gesundheit und Selbständigkeit aller Kinder. Denn die meisten können gehen!“

Ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr sollen die 400 Schulkinder nun am Besten zu Fuß kennen lernen. Die ACE-Aktion „Goodbye Elterntaxi“ will hierbei Schulen unterstützen. Sie klären Eltern gezielt über die Gefahren auf, um den Schulweg sicherer zu machen.

Das ist inzwischen die 15. bundesweite Clubinitiative zur Verkehrssicherheit.

Weitere Artikel

Kilometerlanger Stau nach Lkw-Unfall auf A5 bei Bruchsal

Blaulicht
30 / 07 / 2020 / 13:57

Bruchsal (pol/ms) Am Donnerstagvormittag ist es auf der A5 zwischen Bruchsal und Kronau zu einem schweren Unfall gekommen. Nach Angaben der Polizei sind vier Lastwagen beteiligt. Zwei der drei Fahrstreifen der A5 in Fahrtrichtung Frankfurt sind aktuell blockiert. Inzwischen hat (…)

Ettlingen: Fahrradfahrer verletzt sich bei Sturz schwer

Blaulicht
23 / 07 / 2020 / 10:51

Ettlingen (pol/ms) Ein 70 Jahre alter Radfahrer hat sich bei einem Sturz am Mittwochnachmittag in Ettlingen schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, verlor der Rentner ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Rad. Nach Angaben einer Zeugin war der Mann (…)

Wie sicher ist das Fahrradfahren in Karlsruhe?

Panorama
22 / 07 / 2020 / 17:17

Karlsruhe (mw) Kennen Sie das? Sie fahren mit dem Fahrrad über eine Kreuzung, neben ihnen will ein Auto abbiegen und übersieht sie und es kommt in manchen Fällen zum Unfall. Aus diesem Grund lässt die Fahrradstadt Karlsruhe derzeit eine Umfrage (…)

Karlsruhe: Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Blaulicht
19 / 07 / 2020 / 10:56

Karlsruhe (pol/mcs) Eine 38-jährige Radfahrerin hat am Freitagabend schwere Verletzungen erlitten, als sie an einer Kreuzung in Karlsruhe von einem linksabbiegenden Auto erfasst wurde. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr die 23-jährige Fahrerin eines Seats die Moltkestraße in westlicher Richtung. An der Einmündung (…)