KSC

Helmut Sandrock verlässt den KSC

10 / 07 / 2018 / 15:38

Karlsruhe (pm/ij) Ende August wird Helmut Sandrock seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Karlsruher SC beenden. Wie der KSC mitteilt, verlässt Sandrock auf eigenen Wunsch den Verein. Letzter Arbeitstag wird der 31.08.2018 sein. Der 61-Jährige hatte diese Funktion beim KSC seit dem Juni 2017 inne.

„Wir haben allergrößten Respekt vor der Entscheidung von Helmut Sandrock, die wir gleichzeitig zutiefst bedauern”, erklären Präsident Ingo Wellenreuther und die beiden Vizepräsidenten Günter Pilarsky und Holger Siegmund-Schultze. „Helmut Sandrock hat sich für den KSC stets mit vollem Engagement eingebracht und einen ganz entscheidenden Anteil daran, dass sich der Verein in den vergangenen Monaten gut für die Zukunft aufgestellt hat.“

„Das vom ihm und dem Präsidium verantwortete Zukunftskonzept wird die Basis für die Arbeit der nächsten Zeit sein. Ebenso werden wir die Pläne zur Satzungsänderung intensiv weiterverfolgen“, so Wellenreuther, Pilarsky und Siegmund-Schultze.

Weitere Artikel

Bis auf Anreise: Ruhiger Fußballnachmittag in Karlsruhe

Blaulicht
16 / 02 / 2019 / 18:48

Karlsruhe (pol/vg) Die Bundespolizeiinspektion und das Polizeipräsidium Karlsruhe sprechen in einer gemeinsamen Pressemitteilung von einem ruhigen Fußballnachmittag zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Kaiserslautern. Bis auf eine Ausnahme bei der Anreise gab es keine Zwischenfälle.  Mit einer Ausnahme (…)

Vor Südwest-Derby: Polizei, Verein und Stadt wenden sich an Fans

KSC
16 / 02 / 2019 / 12:41

Karlsruhe (pol/vg) Um 14 Uhr wird das Südwest-Derby zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Kaiserslautern angepfiffen. Die Partie gilt als "high-risk-Partie" - im Vorfeld appellieren Verein und Polizei in einem gemeinsamen Brief an die Fans. Auch die Stadt (…)