,,Heute ist heute und morgen ist morgen“: Klaus Benkendorf über sein Leben auf der Straße und die Rolle von Humor

05 / 12 / 2018 / 16:56

Karlsruhe (da) ,,Ich hab drei Leben gelebt“, sagt Klaus Benkendorf. Der 62-Jährige hat seine Familie sterben sehen, sich auf der Straße durchgekämpft – und erst vor kurzem ein Bein verloren. Aufgeben war und ist für ihn trotz all dem keine Option. Den Widrigkeiten seines Lebens begegnet der gelernte Zimmermann mit einer ganz besonderen Waffe: Mit Humor.
Dorothee Ackermann hat ihn getroffen.

Weitere Artikel

Platz 3 für Karlsruher: Mister Germany Wahl in Linstow

Panorama
09 / 12 / 2018 / 12:45

Linstow (bs) Der 27-jährige Sasha Sasse aus Leipzig wurde gestern Abend zum „Mister Germany 2018“ gewählt. Auf Platz drei landete der amtierende „Mister Baden-Württemberg 2018" Alexander Speiser. Als einer der jüngsten Teilnehmer konnte sich der 20-jährige Karlsruher Alexander Speiser gegen (…)

Karlsruher gewinnen Duell der Raubkatzen

Sport
08 / 12 / 2018 / 22:08

Karlsruhe (bs) Im heutigen Spiel der Pro A Basketball Liga konnten die PSK Lions siegreich gegen die Walter Tigers Tübingen hervorgehen. 89:71 war das Endergebnis des Spiels der PSK Lions gegen Tübingen. Mit diesem Spielstand konnte sich das Team von (…)

CDU-Fraktion will Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz belassen

Unterhaltung
08 / 12 / 2018 / 09:07

Karlsruhe (pm/ame) Der Christkindlesmarkt sei ein Gewinn für den Friedrichsplatz, vor allem mit der Waldweihnacht. So sieht es die Karlsruher CDU-Fraktion.  Die CDU-Fraktion plädiert dafür, den Christkindlesmarkt zumindest in Teilen auch nach Fertigstellung des Marktplatzes auf dem Friedrichsplatz zu belassen. (…)

63-Jährige beraubt: Polizei sucht nach noch unbekannten Tätern

Blaulicht
07 / 12 / 2018 / 19:36

Karlsruhe (pol/ame) Zwei bisher unbekannte Männer berauben in Karlsruhe eine 63-Jährige auf ihrem Weg zur Arbeit. Die Frau stürzt auf den Boden, die Täter flüchten in Richtung Mühlburger Tor. Die Geschädigte lief in den frühen Freitagmorgenstunden vom Mühlburger Tor kommend (…)