Jugendlicher fällt “vom Himmel”

23 / 12 / 2013 / 13:50

Karlsruhe (pol/pas) Da dürften die Polizeibeamten einigermaßen verdutzt aus der Wäsche geschaut haben, als in der Nacht zum Montag gegen 1.30 Uhr plötzlich ein Jugendlicher „vom Himmel“ fiel. Der 17-Jährige hatte sich nach Polizeiangaben auf einem Laternenmast vor den Beamten versteckt. Er zog sich leichte Verletzungen zu.

Wie die Polizei berichtet, hatten Anwohner nach Ruhestörungen beim Reitschulschlag die Beamten des Reviers Waldstadt zu Hilfe gerufen. Am Reitschulschlag fanden die Ordnungshüter drei angetrunkene, aber nach eigenem Bekunden „absolut unschuldige“ Jugendliche vor. Da keine Straftaten festzustellen waren, durften die Drei nach Feststellung ihrer Personalien mit der Straßenbahn von dannen ziehen. Doch kaum war diese weg, wurde es kurios.

Vor den Beamten fiel ein vierter Jugendlicher „vom Himmel“. Dieser habe sich zuvor auf einer Straßenlampe versteckt und war tatsächlich unentdeckt geblieben, heißt es in der Polizeimitteilung. Der junge Mann wurde mit leichten Verletzungen ins Kinderkrankenhaus gebracht.

Weitere Artikel

Stichverletzung im Rücken

Blaulicht
13 / 01 / 2020 / 15:16

Karlsruhe (lp) Polizeiangaben zu Folge wurde ein 29-jähriger Mann mit einer Stichverletzung im Rücken in der Nacht zum Sonntag in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen in dem Vorfall übernommen und ist auf der Suche nach Zeugen. (…)

Mindestens zwölf Autos bei Rintheim aufgebrochen

Blaulicht
10 / 01 / 2020 / 15:52

Karlsruhe (pol/snt) Ein bislang unbekannter Täter hat im Karlsruher Stadtteil Rintheim zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in der Heilbronner Straße mehrere Autos aufgebrochen und Wertgegenstände aus diesen geklaut. Nach Angaben der Polizei hat er mit einem Gegenstand die Seitenscheiben von mindestens zwölf (…)

Zahlreiche Fälle in der Region: Falsche Polizeibeamte am Telefon

Blaulicht
09 / 01 / 2020 / 12:02

Karlsruhe (lp/pol) Bislang unbekannte Täter sollen sich telefonisch bei mehreren, größtenteils älteren Menschen aus Karlsruhe, Ettlingen und Pforzheim gemeldet haben. Laut Polizeiangaben sind mindestens 39 Anrufe am gestrigen Mittwoch angezeigt worden. Der Trick des "falschen Polizeibeamten" ist seit mehreren Jahren (…)