Justizministerin Barley zu Besuch in der “Residenz des Rechts”

10 / 07 / 2018 / 17:56

Karlsruhe (amf) Der Bundesgerichtshof, der Generalbundesanwalt sowie das Bundesverfassungsgericht – die höchsten deutschen Rechtsinstitutionen allesamt in Karlsruhe beheimatet, das folglich seit über 50 Jahren als “Residenz des Rechts” gilt. Erweitert und abgerundet werden soll der Justizstandort Karlsruhe mit dem sogenannten Forum Recht – ein Informationszentrum über den demokratischen Rechtsstaat. Da liegt es nicht fern, dass die Bundesjustizministerin dieser Residenz einen Besuch abstattet – so geschehen am heutigen Dienstag.

Weitere Artikel

SPD fordert Verbot von Zirkussen mit ,,gefährlichen" Wildtieren

Politik
17 / 09 / 2018 / 20:19

Karlsruhe (pm/da) In seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause entscheidet der Karlsruher Gemeinderat unter anderem darüber, Auftritte von Zirkussen, die ,,gefährliche" Wildtiere halten, zu verbieten. In einem Antrag spricht sich die Karlsruher SPD-Fraktion dafür aus, Auftritten von Tieren, die eine (…)

Gleichstellung noch längst nicht erreicht

Politik
17 / 09 / 2018 / 19:48

Karlsruhe (lms) Trotz vieler Fortschritte: die Gleichstellung von Mann und Frau ist noch längst nicht abgeschlossen. Wo es bundesweit und in der Fächerstadt besonders hakt, darüber diskutieren seit gestern 400 Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte.

SPD Karlsruhe-Land fordert Rücktritt von Seehofer und Maaßen

Politik
17 / 09 / 2018 / 11:33

Karlsruhe/Berlin/Chemnitz (pm/ms) Die SPD Karlsruhe-Land fordert den Rücktritt von Seehofer und Maaßen von ihren Ämtern als Bundesinnenminister bzw. als Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz. Vor allem Maaßen war mit Äußerungen zu den Vorfällen in Chemnitz massiv in die Kritik geraten. Unterstützung (…)

Karlsruher Gemeinderat beendet Sommerpause

Politik
17 / 09 / 2018 / 10:55

Karlsruhe (pm/ael) Der Karlsruher Gemeinderat kehrt aus der Sommerpause zurück und hat am 18. September seine erste Sitzung. Eine Vielzahl von Themen muss besprochen werden. Ganze 53 Tagesordnungspunkte müssen vom Gemeinderat unter der Leitung von Oberbürgermeister Frank Mentrup durchgearbeitet werden. (…)