Panorama

Karlsruhe: Verdacht auf Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg

15 / 05 / 2020 / 12:30

Karlsruhe (pm/ms) Auf einer KIT-Baustelle in der Karlsruher Oststadt besteht der Verdacht, dass mehrere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden liegen. Das teilt die Stadt heute mit. Konkretere Untersuchungen von vier Stellen sollen am kommenden Dienstag erfolgen.

“Erst dann kann beurteilt werden, ob eine Entschärfung notwendig wird, wann diese erfolgen müsste und welcher Bereich konkret betroffen wäre. Bei einer Bestätigung des Verdachts müsste der betroffene Bereich evakuiert werden, um eine Gefährdung der Menschen in den umliegenden Gebieten auszuschließen”, so die Stadt in einer Mitteilung. Der Evakuierungsbereich würde insbesondere Teile der Oststadt, aber auch Teile der Karlsruher Altstadt und der Innenstadt-Ost in einem Radius von voraussichtlich 300 bis 500 Metern rund um die Baustelle am KIT (Adenauerring 4) umfassen.

Weitere Artikel

Baden TV Aktuell - Donnerstag

Baden TV Aktuell
28 / 05 / 2020 / 19:21

Region (red) Die Nachrichten des Tages mit Amin Mir Falah und unter anderem diesen Themen: Notfallbetreuung in den Pfingstferien, kommende Spielzeit im Staatstheater und Nachbarschaftshilfe Sonnenblume.

Rheinstetten: Radler bei Sturz schwer verletzt

Blaulicht
28 / 05 / 2020 / 14:34

Rheinstetten (pol/ms) Ein Fahrradfahrer hat sich bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in Rheinstetten schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, übersah der 52-Jährige beim Überqueren der Straße ein Auto. Der 52-Jährige fuhr nach Angaben der Polizei gegen 18 Uhr auf (…)

Baden TV Aktuell - Mittwoch

Baden TV Aktuell
27 / 05 / 2020 / 18:35

Region (red) Die Nachrichten des Tages mit Amin Mir Falah und unter anderem diesen Themen: Stadt Karlsruhe verlangt Rettungsschirm, Haltestelle Durlacher Tor fast fertig und Gemeinderat billigt Kostensteigerung in Sachen Stadionbau.