Carola Schmidt, Sarah Brüßler und Sophie Speck kamen mit Medaillen aus Rumänien zurück. Sie mussten sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Immer mehr Nationen kämpfen um die Podestplatzierungen mit.

Am vergangenen Wochenende fand im ungarischen Györ das ?Euopean Youth Olympic Festival? statt. Ein Wettbewerb, der jungen Sportler an die Olympischen Spiele ranführen soll. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit neben ihren Wettkämpfen, andere Sportarten kennenzulernen. Der Olympische Gedanke ?Dabei sein ist alles? könnte auch auf Maya Miller von den Rheinbrüdern Karlsruhe passen. Sie bekam überraschend noch die Chance bei diesem Event für Deutschland an den Start zu gehen.

Die Junioren Europameisterschaft in Belgrad ist vorbei, die Rheinbrüder können mit der Bronzemedaille von Ken Pfeiffer sehr zufrieden sein. Schon in einem Monat steht aber die Junioren und U23 Weltmeisterschaft an – die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Bei der internationalen Junioren und U23 Regatta im slowakischen Piestany haben die Rheinbrüder zum ersten Mal dafür gesorgt, dass der Deutsche Kanu-Verband (DKV) am Ende die Nationenwertung anführte.

Vergangenes Wochenende hatten die Rheinbrüder die Chance sich für die Nationalmannschaften zu qualifizieren und das ist der Hälfte auch gelungen. 14 Rheinbrüder waren im Rennen, sieben haben es letztendlich geschafft…

Die Rheinbrüder starten 2017 nicht nur in eine neue Saison, sondern auch in einen neuen 4-Jahresrhythmus. Wir zeigen Ihnen im Kanumagazin bei Baden TV von Anfang an den Weg der Karlsruher Kanuten zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio. Die erste Hürde für die Rheinbrüder sind dabei die nationalen Qualifikationen in Brandenburg.