Blaulicht

Körperverletzung nach “Tank-Diskussion”

13 / 12 / 2018 / 13:23

Iffezheim (pol/mw) Zwei Männer im Alter von 34 und 36 Jahren sind am Mittwochabend auf einem Tankstellengelände im Südring aneinandergeraten. Der Ältere trug hierbei leichte Verletzungen und ein beschädigtes Handy davon. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen Unstimmigkeiten über einen Tankvorgang bestanden haben, was den 34-Jährigen sein Gegenüber geschubst haben soll. Der 36-Jährige habe hierbei das Gleichgewicht verloren und sei nach hinten zu Boden gestürzt. Der Geschubste wählte daraufhin mit seinem Handy den Notruf. Hierbei habe ihm sein Gegenüber das Mobiltelefon aus der Hand geschlagen. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt haben nun ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Weitere Artikel

Innovatives Rastatter Verkehrskonzept

Panorama
17 / 01 / 2020 / 14:23

Rastatt (mas) Wer kennt es nicht: Im Stress nur noch einmal kurz in die Stadt um ein paar Erledigungen zu machen. Doch dann findet man einfach keinen Parkplatz und der Shoppingtrip muss ausfallen. Exakt gegen dieses Problem hat der Gewerbeverein (…)

Stichverletzung im Rücken

Blaulicht
13 / 01 / 2020 / 15:16

Karlsruhe (lp) Polizeiangaben zu Folge wurde ein 29-jähriger Mann mit einer Stichverletzung im Rücken in der Nacht zum Sonntag in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen in dem Vorfall übernommen und ist auf der Suche nach Zeugen. (…)

Mindestens zwölf Autos bei Rintheim aufgebrochen

Blaulicht
10 / 01 / 2020 / 15:52

Karlsruhe (pol/snt) Ein bislang unbekannter Täter hat im Karlsruher Stadtteil Rintheim zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in der Heilbronner Straße mehrere Autos aufgebrochen und Wertgegenstände aus diesen geklaut. Nach Angaben der Polizei hat er mit einem Gegenstand die Seitenscheiben von mindestens zwölf (…)

Feurwehrleute helfen sich gegenseitig

Blaulicht
09 / 01 / 2020 / 17:17

Rastatt (mw) Feuerwehreinsätze gehen oftmals mit schlimmen, belastenden Erlebnissen einher. Doch nicht nur Betroffene leiden unter den Ereignissen. Manchen Feuerwehrleuten fällt es schwer einprägende Erlebnisse zu verarbeiten. Um diesen seelisch belasteten Feuerwehrleuten zu helfen, wurde im Rastatter Landkreis ein einsatz-Nachsorge-Team (…)