Kritik an Werkverträgen: Gemeinderäte besichtigen Fleischfabrik in Rheinstetten

29 / 06 / 2020 / 18:11

Rheinstetten (amf) Die Coronaausbrüche wie bei Tönnies in Nordrhein-Westfalen, aber auch der in Birkenfeld bei Pforzheim vor einigen Wochen haben dafür gesorgt, dass Deutschland jetzt gerade dorthin schaut, wo vorher offenbar niemand hingeschaut hat. Dorthin, wo Tiere getötet und zerlegt werden, deren Fleisch dann billig im Supermarkt zu haben ist. Dass nicht nur das Tierwohl in Fleischfabriken ein Problem ist, war vielen neu. Es geht um sogenannte Werksverträge, um Sub- oder Sub-Sub-Unternehmen und keiner will für die Zustände verantwortlich sein. In Rheinstetten südlich von Karlsruhe betreibt Edeka ein Fleischwerk – für die Arbeitsbedingungen dort interessieren sich Stadt und der Landkreis Karlsruhe jetzt gerade brennend. Heute Abend informieren sich politisch Verantwortliche bei einem Vor-Ort-Termin, Amin Mir Falah hat vorab mit ihnen gesprochen.

Weitere Artikel

Baden-Württemberg verbietet Schottergärten

Politik
13 / 08 / 2020 / 17:25

Karlsruhe (msc) Bei der Gartengestaltung gehen die Geschmäcker weit auseinander. Die einen können von Pflanzen, Sträuchern und Co. nicht genug bekommen, die anderen sind froh, wenn sie damit keine Arbeit haben. Sogenannte Schottergärten sieht man vor allem in Neubaugebieten aktuell (…)

Gegen das Vergessen: Gisela Lotz bekommt Bundesverdienstkreuz verliehen

Politik
29 / 07 / 2020 / 17:46

Pforzheim (ck) Jahrelang hat die heute in Pforzheim lebende Gisela Lotz Aufklärungsarbeit betrieben und aktiv dazu beigetragen, dass die Verbrechen des SED-Regimes als mahnendes Beispiel nicht in der Versenkung verschwinden. Am Vormittag wurde sie im Pforzheimer DDR-Museum mit dem Bundesverdientkreuz (…)