Sport

KSC: 0:0 gegen Hansa Rostock

15 / 04 / 2018 / 16:03

Karlsruhe (pm/lms) Nach dem Hinspiel in Magdeburg hat der Karlsruher SC heute die Spieler des Hansa Rostock im Wildparkstadion empfangen. Das Spiel endete mit 0:0.

Bis zu der Niederlage in Magdeburg war der KSC 21 Spiele in Folge ungeschlagen. Gegen die Hanseaten kam es dann zur 2:0-Pleite. Die Niederlage bedeutete einen herben Rückschlag im Kampf um den direkten Wiederaufstieg. Der Relegationsplatz wäre mit nur einem Punkt Rückstand in greifbarer Nähe gewesen. Dafür hätte der KSC heute einen Dreier gegen den Tabellensechsten Hansa Rostock hinlegen müssen.

Weitere Artikel

Deutliche Klatsche im Wildpark: KSC unterliegt 2:5

Sport
21 / 10 / 2018 / 18:06

Karlsruhe (pm/ms) Der Karlsruher SC hat beim heutigen Heimspiel im Wildpark eine deutliche Klatsche hinnehmen müssen. Gegen Wehen Wiesbaden unterlag das Team von Alois Schwartz mit 2:5 und kassierte die zweite Niederlage in Folge. In der Tabelle rutschten die Karlsruher (…)

Karlsruhe als Cannabis-Modellstadt?

Politik
20 / 10 / 2018 / 11:15

Karlsruhe (an) Die Karlsruher KULT-Fraktion verfolgt in einem Antrag an den Gemeinderat das Ziel, einen aufgeklärten öffentlichen Umgang mit Cannabis anzustoßen. Dabei soll Karlsruhe sich um Kooperationspartner und –Städte für ein Modellprojekt bemühen, heißt es in einer Mitteilung der Fraktion. Damit sollen neue (…)

Nächste Punkte im Aufstiegskampf?

KSC
19 / 10 / 2018 / 19:19

Karlsruhe(mw) Der Karlsruher SC empfängt am Sonntag den SV Wehen Wiesbaden. Die Gäste sind in guter Form und es wird sicherlich ein interessantes Duell. Vergangene Saison kämpften beide Mannschaften um den 3. Tabellenplatz, welchen der KSC erobern konnte. Werden die (…)

Oliver Kreuzer verlängert beim KSC

Sport
19 / 10 / 2018 / 18:24

Karlsruhe (an) KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer bleibt dem Verein bis 2021 treu. Er hat heute seinen Vertrag unterschrieben, meldet der Verein. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Oliver Kreuzer weiterhin einen erfahrenen und kompetenten Sportdirektor mit an Bord haben. Wir (…)