KSC

KSC: Philipp Hofmann sichert Relegationsplatz

21 / 06 / 2020 / 17:28

Karlsruhe (mw) Der Karlsruher SC hat heute Nachmittag gegen Arminia Bielefeld 3:3 gespielt. Im letzten Heimspiel der Saison konnte der KSC damit einen Punkt im Abstiegskampf sammeln.

Zu Beginn der Partie macht der KSC zwar viel Druck, hinten ergeben sich dadurch Räume für den Gegner. So dauert es auch nur zwei Minuten bis Bielefelds Hartel eine Flanke von rechts per Volley zum 1:0 verwertet. Nur acht Minuten später unterläuft KSC-Verteidiger Carlson ein unglaublicher Fehler. Sein versuchter Rückpass zu Uphoff erreicht lediglich Bielefeld-Stürmer Klos, der aus fünf Metern seelenruhig ins Karlsruher Tor zum 2:0 einschieben kann. In der 19. Spielminute haben die Bielefelder wieder zu viel Platz vorm KSC-Tor. Zunächst kann Daniel Gordon in letzter Instanz klären, bevor Bielefeld den Ball erneut in die Mitte bringt und Christoph Kobald ins eigene Tor trifft: 3:0 für Bielefeld. Sechs Minuten später ist es eine Flanke von Thiede, die Hofmann am langen Pfosten findet und dieser aus rund drei Metern den 1:3 Anschlusstreffer erzielt. In der Folge passiert bis zur Halbzeit nicht mehr viel, mit 1:3 geht es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel beginnt der KSC wieder Druck zu machen und vergisst dabei das Verteidigen. Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff bereits die erste große Möglichkeit für die Gäste – Kobald klärt in letzter Sekunde. In der Folge wird der KSC bissiger in den Zweikämpfen, Bielefeld tut nur noch das Nötigste. Bis zur 65. Minute gibt es kaum klare Torchancen auf beiden Seiten, ehe Gondorf in Szene gesetzt wird, allerdings aus rund acht Metern knapp verfehlt. In der 68. Minute kommt Philipp Hofmann zu Fall und es gibt Elfmeter für den KSC. Hofmann schießt selbst und trifft zum 2:3 Anschlusstreffer. Bis zur 88. Minute gibt es keine nennenswerten Torchancen mehr. Hofmann wird am Strafraum gefoult und es gibt nach Videobeweis erneut Elfmeter. Hofmann schießt selbst und trifft zum 3:3 Ausgleich und dabei bleibt es auch. Seitens des KSC wurde die kämperische Leistung am Ende belohnt. Nach 0:3 Rückstand kommen die Badener am Ende noch zu einem 3:3 Unentschieden.

Weitere Artikel

Nachwuchstalente erhalten Profivertrag beim Karlsruher SC

KSC
04 / 08 / 2020 / 11:29

Karlsruhe (pm/lp) Nach David Trivunic haben mit Jannis Rabold und Marlon Dinger zwei weitere Talente aus dem eigenen KSC-Nachwuchs den Sprung in die Profimannschaft zur kommenden Saison geschafft. Nach dem Corona-Restart im Frühjahr haben die beiden Verteidiger bereits zum erweiterten (…)

Wacken in Karlsruhe

Kultur
03 / 08 / 2020 / 17:04

Karlsruhe (mw) Das größte Heavy Metal Festival der Welt findet üblicherweise zu dieser Zeit des Jahres in Norddeutschland statt. Wacken heißt nicht nur die Veranstaltung sondern auch der Ort an dem das Ganze stattfindet. 1990 fand das erste Wacken-Open Air (…)

KSC holt Innenverteidiger Bormuth

KSC
03 / 08 / 2020 / 16:08

Karlsruhe (mw) Der Karlsruher SC verpflichtet den 24-Jährigen Robin Bormuth. Der Inneverteidiger war zuletzt für den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf aktiv und absolvierte in der abgelaufenen Bundesligasaison drei Spiele. Der Vertrag läuft bis 2022. https://twitter.com/KarlsruherSC/status/1290286773377982465?s=20 Geschäftsführer Sport Oliver Kreuzer: „Mit Robin (…)

Präsidium des Karlsruher SC wieder vollständig

KSC
30 / 07 / 2020 / 20:57

Karlsruhe (mcs) Nach dem  Rücktritt von Ingo Wellenreuther haben die Mitglieder des Karlsruher SC am heutigen Abend  Holger Siegmund-Schultze in der außerordentlichen Mitgliederversammlung zum neuen Präsidenten gewählt. Der 52-Jährige wird nun vorerst bis  zum Ende der bereits begonnen Legislaturperiode 2022 (…)