KSC setzt sich im Pokal durch

13 / 08 / 2019 / 19:03

Karlsruhe (lp) Der KSC hat es geschafft. Nach fünf Jahren stehen die Spieler um Trainer Alois Schwartz wieder in der 2. Runde des DFB Pokals. Gegen Hannover 96 mit Trainer Mirko Slomka, konnten sich die Badener am Ende mit 2:0 durchsetzen. 

In der ersten Runde des DFB-Pokals 2018/19 traf der KSC vor heimischer Kulisse auf den Bundesligisten Hannover 96. Damals setzten sich die Niedersachsen deutlich mit 6:0 durch. Am gestrigen Montag Abend die Neuauflage der Pokalpartie. Inzwischen spielen beide Vereine in der 2. Bundesliga. Trotz der aktuellen Tabellensituation ging Hannover als Favorit in die Partie. Bereits in der ersten Halbzeit zeigte sich der KSC mit dem Ball schnell in der Offensive und konnte mehrere Chancen herausspielen. Lorenz, Pisot und Hofmann hatten gute Gelegenheiten die Badener bereits vor dem Seitenwechsel in Führung zu bringen. In Durchgang zwei nutzte der KSC dann aber seine Chancen und konnte in der 53. Spielminute durch Neuzugang Grozurek in Führung gehen. Marvin Wanitzek setzte mit dem Treffer zum 2:0 den Schlusspunkt in der Partie nach Foulelfmeter. Die Auslosung zur zweiten Runde findet am kommenden Sonntag statt.

Weitere Artikel

Dorotheé Springmann will die erste KSC-Präsidentin werden

KSC
03 / 07 / 2020 / 16:16

Offenburg (lp) 4 Wochen noch bis zur Mitgliederversammlung des Karlsruher Sport Clubs. 5 Bewerbungen auf das durch den Rücktritt Wellenreuthers neu zu vergebene Präsidentenamt gibt es. 4 Kandidaten haben wir Ihnen in den vergangenen Wochen bereits vorgestellt. Das Bewerberfeld wird (…)

Geldautomat in die Luft gesprengt

Blaulicht
03 / 07 / 2020 / 14:04

Karlsruhe (pol/mw) Am Freitag gegen 5 Uhr haben bislang unbekannte Täter einen Bankautomat in die Luft gesprengt. Der Vorfall ereignete sich in einer Bankfiliale im Neureuter Bärenweg, die Höhe des entwedneten Bargelds ist bislang noch nicht bekannt. Ein lauter Knall (…)

Transferkarussell beim KSC: Fünf weitere Abgänge

KSC
03 / 07 / 2020 / 10:15

Karlsruhe (mw) Laut Informationen der "Bild" wechselt KSC-Torwart Benjamin Uphoff zur kommenden Saison zum SC Freiburg. Der Vertrag des 26-Jährigen lief zum 30.06.2020 aus - somit wechselt Uphoff ablösefrei zum neuen Arbeitgeber. Uphoff wechselte 2017 in den Wildpark. Beim KSC (…)