KSC

KSC verpasst Befreiungsschlag im Abstiegskampf

27 / 05 / 2020 / 20:26

Hannover/Karlsruhe (lp) Der Karlsruher SC trennt sich 1:1 von Hannover 96 (0:0). Mit einem Sieg in Hannover hätten die Karlsruher auf einen Nicht-Abstiegsplatz springen können. Philipp Hofmann trifft bereits zum 13. Mal in dieser Saison für den KSC.  

In der ersten Halbzeit mangelt es der Partie an Tormöglichkeiten. Der Karlsruher SC kann sich keine Möglichkeiten erspielen. Lediglich die Hausherren aus Hannover komm zu zwei guten Chancen. Nach mehreren guten Kombinationen ist es Kaiser der frei im Strafraum den Ball nur an den Pfosten schießt. Wenig später trifft Prib bei einem Freistoß aus rund 19 Metern nur das Außennetz.

Nach dem Seitenwechsel machen die Niedersachsen sofort Druck. Bei der ersten Chance im zweiten Durchgang ist es Uphoff der den Rückstand gerade noch verhindern kann. Bei der anschliessenden Ecke sind die Karlsruher wieder unaufmerksam und so erzielt Edgar Prib aus 16 Metern freistehend das 1:0. Nach 55. gespielten Minuten kommt Gondorf für den KSC zur ersten richtigen Tormöglichkeit für die Badener.

Nach zwei Spielen Sperre kann Trainer Christian Eichner wieder auf Ben Hatira zurückgreifen. Nach seiner Einwechslung kommt der KSC zu einer guten Möglichkeit durch Hofmann, welcher den Ball aber knapp verpasst. Wenig später ist es wieder Hofmann, der nach einer Flanke von Wanitzek den Ball frei, zum 1:1, einköpfen kann.

In der 80. Minute bekommt Djuricin die Möglichkeit den KSC in Führung zu bringen. Nach einem Fehler in der Innenverteidiger bei Hannover laufen Wanitzek und Djuricin auf Zieler zu. Der Österreicher entscheidet sich gegen ein Pass und setzt den Ball neben das Tor.

In Der Schlussphase erhöht der KSC den Druck und kommt durch Ben Hatira zu einer weiteren Großchance. Wie im ersten Durchgang auf der anderen Seite, steht erneut der Pfosten im Weg.

 

 

Weitere Artikel

Nachwuchstalente erhalten Profivertrag beim Karlsruher SC

KSC
04 / 08 / 2020 / 11:29

Karlsruhe (pm/lp) Nach David Trivunic haben mit Jannis Rabold und Marlon Dinger zwei weitere Talente aus dem eigenen KSC-Nachwuchs den Sprung in die Profimannschaft zur kommenden Saison geschafft. Nach dem Corona-Restart im Frühjahr haben die beiden Verteidiger bereits zum erweiterten (…)

KSC holt Innenverteidiger Bormuth

KSC
03 / 08 / 2020 / 16:08

Karlsruhe (mw) Der Karlsruher SC verpflichtet den 24-Jährigen Robin Bormuth. Der Inneverteidiger war zuletzt für den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf aktiv und absolvierte in der abgelaufenen Bundesligasaison drei Spiele. Der Vertrag läuft bis 2022. https://twitter.com/KarlsruherSC/status/1290286773377982465?s=20 Geschäftsführer Sport Oliver Kreuzer: „Mit Robin (…)

Präsidium des Karlsruher SC wieder vollständig

KSC
30 / 07 / 2020 / 20:57

Karlsruhe (mcs) Nach dem  Rücktritt von Ingo Wellenreuther haben die Mitglieder des Karlsruher SC am heutigen Abend  Holger Siegmund-Schultze in der außerordentlichen Mitgliederversammlung zum neuen Präsidenten gewählt. Der 52-Jährige wird nun vorerst bis  zum Ende der bereits begonnen Legislaturperiode 2022 (…)