KSC

Das Personalkarussell nimmt Fahrt auf: Schleusener und Bader gehen – Röser kommt

29 / 05 / 2018 / 16:08

Karlsruhe (pm/da/amf) Nach den geplatzten Aufstiegsträumen nimmt das Personalkarussell beim Karlsruher SC allmählich Fahrt auf. Während die Badener mit Linksaußen Martin Röser ihre zweite Neuverpflichtung zur kommenden Spielzeit unter Dach und Fach gebracht haben, wurde am Dienstag zugleich bekannt, dass mit Fabian Schleusener und Matthias Bader zwei Stammkräfte der abgelaufenen Saison den Wildpark verlassen. 

Schleusener, der mit 17 Toren Top-Torjäger der Badener war und maßgeblichen Anteil an der Aufholjagd des Drittplatzierten hatte, wird in der neuen Saison eine Etage höher für den SV Sandhausen auf Torejagd gehen. Der 27-Jährige wird, wie bereits in der vergangenen Saison, von seinem Stammclub SC Freiburg für eine Spielzeit verliehen. Neben dem Abgang seines erfolgreichsten Schützen muss KSC-Chefcoach Alois Schwartz auch den Verlust von Rechtsverteidiger Matthias Bader verkraften. Das KSC-Eigengewächs wechselt ablösefrei zum Erstliga-Absteiger aus Köln.

Zweiter Neuzugang fix

Unterdessen gaben die Blau-Weißen heute bekannt, dass Martin Röser vom Halleschen FC ablösefrei in den Wildpark wechselt. Der 27-jährige Linksfuß unterschrieb einen Zwei-Jahresvertrag. ,,Martin kennt die 3. Liga sehr gut, er ist enorm schnell und kann flexibel sowohl links als auch rechts auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden”, sagte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. „An ihm hatten viele Vereine Interesse. Wir hatten schon länger mit ihm Kontakt, und umso mehr freut es uns, dass es geklappt hat“, so Kreuzter. Röser absolvierte bislang 76 Partien in der 3. Liga (15 Tore) sowie sechs Spiele im DFB-Pokal. ,,Der Verein bietet mir eine sehr gute sportliche Perspektive, um in der kommenden Saison wieder oben mitzuspielen. Dazu kommt natürlich die Nähe zur Heimat. Ich freue mich jetzt schon darauf, wenn es hier am 20. Juni losgeht“, sagte der Neuzugang.

 

Weitere Artikel

Stadt zieht Berufung zurück

KSC
10 / 12 / 2019 / 17:35

Karlsruhe (olg/msc) Die Stadt Karlsruhe hat die Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Karlsruhe vom 27.09.2019 zurückgenommen, nachdem das Oberlandesgericht in der mündlichen Verhandlung ausführlich dargelegt hatte, dass die Berufung keine Aussicht auf Erfolg hat. Die Entscheidung des Landgerichts Karlsruhe (…)

2:2 gegen Bielefeld: KSC punktet beim Tabellenführer

KSC
06 / 12 / 2019 / 20:23

Bielefeld/Karlsruhe (ms) Der Karlsruher SC hat sich am Freitagabend auswärts einen Punkt erkämpft. Beim Tabellenführer Arminia Bielefeld holte das Team von Cheftrainer Alois Schwartz ein 2:2-Unentschieden.   Den ersten Treffer der Partie erzielte ausgerechnet Ex-Bielefelder Marc Lorenz in der 25. Minute: (…)

KSC trifft auf Tabellenführer Bielefeld

KSC
04 / 12 / 2019 / 19:25

Karlsruhe (msc) Am Freitagabend steht für den Karlsruher SC das nächste Ligaspiel an. Nach dem überzeugenden 4:1 am vergangenen Spieltag müssen die Badener auswärts beim Zweitliga-Spitzenreiter Arminia Bielefeld ran.