KSC

KSC verpflichtet Marco Djuricin

14 / 06 / 2019 / 16:34

Karlsruhe (pm/mw)  Der Karlsruher SC hat die Verpflichtung von Marco Djuricin bekanntgegeben. Der 26-Jährige Offensiv-Allrounder unterschreibt für zwei Jahre.

„Marco ist ein Spieler, der in der Offensive zentral, aber auch auf den Außenbahnen zum Einsatz kommen kann. Er hat seine Torjägerqualitäten bei allen seinen bisherigen Stationen bewiesen“, erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer.

Djuricin hat kann unter anderem auf zwei Länderspiele für Österreich und zwei Spiele in der Europa League zurückblicken. Mit Red Bull Salzburg holte er zwei Mal in Folge das Double in Österreich. In der abgelaufenen Saison bestritt er für Grashoppers Zürich 24 Spiele, in denen er sieben Tore erzielte.

View this post on Instagram

#gcz #grasshopper #zurich #hi #ok

A post shared by Marco Djuričin (@marcodjuricin9) on

 

Weitere Artikel

Rheinbrücke: Bald keine Staus mehr

Panorama
10 / 12 / 2019 / 17:52

Karlsruhe/Wörth am Rhein (mw) Die Bauarbeiten auf der Fahrbahn der Rheinbrücke Maxau stehen kurz vor dem Abschluss. Zwar betrifft das konkret nur die Autofahrer, dennoch soll sich der Verkehr ab dem 28.Dezember wieder beruhigen.

Stadt zieht Berufung zurück

KSC
10 / 12 / 2019 / 17:35

Karlsruhe (olg/msc) Die Stadt Karlsruhe hat die Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Karlsruhe vom 27.09.2019 zurückgenommen, nachdem das Oberlandesgericht in der mündlichen Verhandlung ausführlich dargelegt hatte, dass die Berufung keine Aussicht auf Erfolg hat. Die Entscheidung des Landgerichts Karlsruhe (…)

Baden TV Aktuell - Montag

Baden TV Aktuell
09 / 12 / 2019 / 18:56

Die Nachrichten des Tages mit Amin Mir-Falah und unter anderem diesen Themen: Vollumbau Wildparkstadion geht mit Spatenstich in nächste Runde / Wurst und Steak auf der Tierschutz-Weihnachtsfeier.

2:2 gegen Bielefeld: KSC punktet beim Tabellenführer

KSC
06 / 12 / 2019 / 20:23

Bielefeld/Karlsruhe (ms) Der Karlsruher SC hat sich am Freitagabend auswärts einen Punkt erkämpft. Beim Tabellenführer Arminia Bielefeld holte das Team von Cheftrainer Alois Schwartz ein 2:2-Unentschieden.   Den ersten Treffer der Partie erzielte ausgerechnet Ex-Bielefelder Marc Lorenz in der 25. Minute: (…)