KSC vor der Ausgliederung? Vereinsmitglieder stimmen am Samstag ab

24 / 06 / 2019 / 16:54

Karlsruhe (ame) Mit dem heutigen Montag startet für den Karlsruher SC eine bedeutende Woche. Denn dort richten sich die Blicke auf die anstehende außerordentliche Mitgliederversammlung am Samstag und dem einen Tagesordnungspunkt – die Abstimmung über die Ausgliederung. Der Verein möchte alles, was zu der Profifußballabteilung gehört, vom e.V. abtrennen und in ein eigenständiges Unternehmen mit eigener Rechtsform überführen. Für diese Satzungsänderung braucht der Karlsruher SC grünes Licht der Mitglieder. Wieso der KSC diese Ausgliederung befürwortet, hat die Vereinsspitze heute noch einmal dargelegt.

Weitere Artikel

Pleite zum Hinrunden-Abschluss

KSC
14 / 12 / 2019 / 14:51

Karlsruhe (lp) Der Karlsruher SC verliert im Wildparkstadion am 17. Spieltag 1:5 (1:2) gegen die SpVgg Greuther Fürth. Den einzigen Treffer für die Karlsruher erzielte Philipp Hofmann in der 26. Spielminute zum zwischenzeitlichen 1:1. Damit beendet der KSC die Hinrunde (…)

KSC vor Fürth

KSC
13 / 12 / 2019 / 17:38

Karslruhe (mw) Der Fußball-Zweitligist Karlsruher steht kurz vorm Ende des Fußballjahres 2019. Es liegen noch zwei Heimspiele vor den Badenern – das nächste morgen gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth.  Es ist das letzte Spiel der Hinrunde und tabellarisch ist der (…)

Nach Niederlage im Lagardère-Rechtsstreit: KSC geht in Berufung

KSC
11 / 12 / 2019 / 12:03

Karlsruhe (pm/ms) Der Karlsruher SC hat Berufung gegen das Lagardère-Urteil des Landgerichts Karlsruhe eingelegt. Das teilt der Verein heute mit. Am 15. November hatte das Landgericht die vom Karlsruher SC gegen den Hamburger Sportrechtevermarkter Lagardère Sports Germany GmbH ausgesprochene Kündigung für unwirksam (…)

Stadt zieht Berufung zurück

KSC
10 / 12 / 2019 / 17:35

Karlsruhe (olg/msc) Die Stadt Karlsruhe hat die Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Karlsruhe vom 27.09.2019 zurückgenommen, nachdem das Oberlandesgericht in der mündlichen Verhandlung ausführlich dargelegt hatte, dass die Berufung keine Aussicht auf Erfolg hat. Die Entscheidung des Landgerichts Karlsruhe (…)