Panorama

KVV muss Stellung zu Zugausfällen wegen Fahrermangel nehmen

06 / 12 / 2018 / 08:49

Karlsruhe (ame) Alexander Pischon, Geschäftsführer der Karlsruher Verkehrsbetriebe, muss heute im Verwaltungsausschuss des Kreistags des Landkreises Karlsruhe Stellung zum immer wieder akuten Fahrermangel nehmen. Dadurch kommt es in Karlsruhe häufig zu Zugausfällen. 

Landrat Christoph Schnaudigel möchte detaillierte Informationen über die Missstände bei den Verkehrsbetrieben erhalten, deshalb die Einladung an den KVV-Geschäftsführer zur Sitzung des Verwaltungsausschusses, berichtet der SWR.

Weitere Artikel

"Trainsurfer" begeben sich am Karlsruher Hauptbahnhof in Lebensgefahr

Blaulicht
18 / 02 / 2019 / 15:32

Karlsruhe (pol/ms) Zwei noch unbekannte Personen sind am Sonntagnachmittag im Karlsruher Hauptbahnhof auf die zwischen Lok und Waggon befindlichen Puffer eines abfahrenden Zuges gesprungen. Das teilt die Polizei mit. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte den Lokführer der Regionalbahn (…)

Flüchtlinge als Lokführer: Pilotprojekt soll Fahrermangel mildern

Politik
09 / 01 / 2019 / 19:01

Karlsruhe (vg) Für Eisenbahnunternehmen wird es immer schwieriger, geeignetes Fachpersonal für die Lokführerstellen zu finden. Durch den daraus resultierenden Fahrermangel entstehen unter anderem bei der Albtalverkehrsgesellschaft (AVG) regelmäßig Fahrtausfälle. Schuld daran ist nicht etwa die Attraktivität des Jobs, sagen die (…)

Flüchtlinge zu Lokführern ausbilden: Personalmangel in der Bahnbranche

Politik
09 / 01 / 2019 / 07:14

Stuttgart/Region (pm/vg) Das Land Baden-Württemberg, Eisenbahnunternehmen und die Agentur für Arbeit wollen Flüchtlinge zu Lokführern und Fachkräften qualifizieren. Das teilt das Verkehrsministerium mit. Damit soll auf den Personalmangel in der Bahnbranche reagiert werden. Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg fördert in einem Projekt (…)