Wirtschaft

Letzte Baugenehmigung für Hatz-Areal überreicht

27 / 11 / 2018 / 15:32

Rastatt (an/pm)  Die Bebauung des Hatz-Areals in der Rastatter Innenstadt kann beginnen. Am Dienstag überreichte Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch die vierte und damit abschließende Baugenehmigung fürs Areal an die Geschäftsführer der Hatz Immobilien GmbH, Klaus Wesel und Michael Gehrsitz, meldet die Stadt Rastatt.

Anfang 2019 sollen die Bauarbeiten auf dem Hatz-Areal starten. Entstehen wird eine Tiefgarage mit 157 Stellplätzen, ein Mehrfamilienhaus an der Herrenstraße mit fünf Wohneinheiten, drei Mehrfamilienhäuser mit 53 Wohneinheiten, davon sechs barrierefrei, im Innenbereich des Areals und ein Gebäude mit Mischnutzung – darunter ein Pflegeheim mit 71 Plätzen. Die geplanten Gebäude sollen bis Anfang 2021 bezugsfertig sein, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Rastatt.

Foto: Stadt Rastatt

 

Weitere Artikel

Zwetschgenstadt arbeitet an Mobilitätskonzept

Panorama
18 / 06 / 2019 / 08:47

Karlsruhe (da) Die Stadt Bühl im Schwarzwald will sich in Sachen Mobilität für die Zukunft wappnen. Engpässe im Verkehr sollen ausgebessert werden; neue Angebote entstehen. Damit das gelingt, hat die Stadt ein Ingenieurbüro aus Bochum mit einer Studie beauftragt. 2.500 (…)

500g PFC aus Trinkwasser gefiltert

Panorama
12 / 06 / 2019 / 19:13

Baden-Baden (ae) Die Filteranlage in Rauental im Landkreis Rastatt hat ein halbes Kilogramm PFC aus dem Wasser gefiltert. Das und weitere Nachrichten des Tages sehen Sie hier im Newsblock.

Nach versuchter Tötung: Polizei sucht Zeugen

Blaulicht
11 / 06 / 2019 / 20:16

Rastatt (pol/da) Nach dem versuchten Tötungsdelikt am vergangenen Mittwoch in Rastatt sucht die Polizei nach Zeugen. Den Beamten zufolge soll ein 38 Jahre alter Mann seinen 42-jährigen Kontrahenten mit einem Messer schwer verletzt haben (Baden TV berichtete). Zeugen des Vorfalls (…)

Versuchtes Tötungsdelikt in Rastatt

Blaulicht
06 / 06 / 2019 / 14:15

Rastatt (pol/ij) Ein 38-jähriger Mann und ein 42-jähriger mann sind am Mittwochabend in Streit geraten. Der 38-Jährige soll seinen Kontrahenten mit einen Messer schwer verletzt haben. Die Ermittlungen laufen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll es zwischen den beiden Männern zunächst in (…)