Blaulicht

LKW verliert 20-Tonnen-Anhänger

14 / 09 / 2018 / 14:48

Karlsruhe (pol/da) Ein LKW hat heute in der Karlsruher Nordweststadt einen über 20-Tonnen schweren Siloauflieger verloren. Dem Polizeibericht zufolge war der 44-jährige Fahrer mit dem Sattelzug über einen Bordstein gefahren, als sich der Auflieger löste. Ursache war möglicherweise ein technischer Defekt.

Gegen 7 Uhr fuhr der 44-jährige Fahrer mit seinem LKW in der Schweigener Straße über eine Bordsteinkante auf die Fahrbahn, woraufhin sich der mit etwa 20 Tonnen Steinsalz beladene Behälter von der Zugmaschine löste und quer zur Straße stehen blieb. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Die Fahrbahn musste für die Dauer der Bergung, die rund drei Stunden in Anspruch nahm, gesperrt werden. Die Beamten vermuten, dass ein technischer Defekt an der Sattelplatte des Aufliegers für den Unfall ursächlich war.

Weitere Artikel

11-Jährige bei Unfall in Rastatt schwer verletzt

Blaulicht
18 / 09 / 2018 / 16:33

Rastatt (pol/ms) Eine 11-jährige Radfahrerin hat sich bei einem Unfall heute Nachmittag in Rastatt schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Schülerin von einem 60-jährigen Autofahrer erfasst. Die 11-Jährige war mit ihrem Velo auf einem Radweg entgegen der (…)

Nach Unfall schwer verletzt: Fahranfänger fährt Rollstuhlfahrer um

Blaulicht
18 / 09 / 2018 / 15:47

Oberhausen-Rheinhausen (pol/ms) Bei einem Unfall am Montagnachmittag in Oberhausen-Rheinhausen hat sich ein 89 Jahre alter Rollstuhlfahrer schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Rentner von einem Fahranfänger erfasst. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Nach (…)

Verfolgungsjagd endet in schwerem Unfall

Blaulicht
18 / 09 / 2018 / 11:52

Illingen (pol/ng) Ein 48-jähriger Ford-Fahrer ist am Montagabend vor einer Polizeikontrolle in Illingen geflüchtet und hat dabei in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto verloren. Der 48-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Er war vermutlich betrunken.  (…)