L’Oreal verdoppelt sich

09 / 05 / 2019 / 19:31

Muggensturm (pas) Der Kosmetikriese L’Oreal hat aktuell verschiedene Lager in der Region – unter anderem zwei in Karlsruhe-Hagsfeld. Lange Zeit hat das Unternehmen nach einem Grundstück gesucht, wo es die gesamte Logistik zusammenlegen kann. In Karlsruhe war das nicht zu haben. Im rund 20 Kilometer südlich von Karlsruhe gelegenen Muggensturm ist man schließlich fündig geworden. Im April 2018 haben die Bauarbeiten begonnen, gut ein Jahr später wurde das Lager inklusive Büroräumen heute eingeweiht. Emma Teuscher und Pascal Schütt haben einen Blick hinter die Landerampen geworfen.

Weitere Artikel

Politiker bedauern: „Steht auf für den KSC“ auf Eis gelegt

Politik
13 / 05 / 2019 / 20:41

Karlsruhe (pm/da) Die Stadträte von FÜR Karlsruhe bedauern, dass die Stadtverwaltung den Vorschlag ,,Steht auf für den KSC" nicht weiter verfolgen will. Nach Angaben der Politiker begründet die Stadt dies damit, dass die DFL den Karlsruher SC für die kommende (…)

Zweifelhafte Strategie

Meinung
25 / 04 / 2019 / 12:18

Die dicke Abrissbirne - sie schwebt im Wildparkstadion nicht nur über den Stadionwällen. Auch in seiner Außendarstellung hat er KSC - wieder einmal - schweres Geschütz aufgefahren. Mit welcher Selbstverständlichkeit der Verein seine Rolle als Bittsteller - wieder einmal - (…)

Neues Fußballstadion im Wildpark: Arbeiten in der Südkurve gestartet

Panorama
08 / 04 / 2019 / 14:31

Karlsruhe (pm/ame) Im Wildparkstadion wurde heute mit den Abbrucharbeiten in der Südkurve und dem Rückbau der Blöcke E1 bis E4 begonnen - rund fünf Monate nach dem Start der sogenannten Vorabmaßnahmen. Nach Fertigstellung der temporären Tribüne in der Nordkurve vergangene (…)

Pflegeheim in Baden-Baden schließt Ende August

Wirtschaft
05 / 03 / 2019 / 10:28

Baden-Baden (pm/ij) 45 Bewohner müssen umziehen. Die 46 Beschäftigten werden ihren Arbeitsplatz verlieren. Am 31. August wird das Ludwig-Wilhelm-Stift in Baden-Baden den Betrieb des Pflegeheims einstellen, so das DRK Baden-Baden. Hauptgrund für die Schließung ist dass sich der vom DRK (…)